Studentische Hilfskraft

Applikationsdesign im Bereich der Anlagenvernetzung und Automatisierung

Kontakt

Name

Steffen Lowis

Telephone

workPhone
+49 241 8904-129

E-Mail

Anbieter

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Unser Profil

Das Fraunhofer IPT erarbeitet Systemlösungen für die vernetzte, adaptive Produktion. Unsere Auftraggeber und Kooperationspartner kommen aus der gesamten produzierenden Industrie - aus der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Automobilbau und seinen Zulieferern, dabei vor allem aus dem Werkzeug- und Formenbau, der feinmechanischen und optischen Industrie, aber auch aus den Life Sciences und vielen anderen Branchen.

Ihr Profil

- Du studierst Informatik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik oder ein vergleichbares Fach und begeisterst dich für technologische Herausforderungen
- Du hast Kenntnisse in der Applikationsentwicklung und hast bereits erste Erfahrungen mit verschiedenen Kommunikationsschnittstellen gesammelt
- Du hast gute Kenntnisse im Bereich Netzwerkprotokolle und Netzwerkinfrastruktur
- Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Teamgeist
- Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch

Ihre Aufgaben

Am Fraunhofer IPT entwickeln und konzeptionieren wir Produktionsmaschinen für eine Fertigung im Sinne der Industrie 4.0. Hierbei geht es nicht nur um die Entwicklung neuer Maschinen, sondern auch um die Weiterentwicklung bestehender Maschinen zur Erhöhung der Prozesstransparenz. Um dies zu realisieren, werden Schnittstellen zur Prozessdatenakquise zu verschiedenen proprietären Systemen und Datenverarbeitungsalgorithmen, beispielsweise auf Basis von neuronalen Netzen, zur Klassifikation von verschiedenen Zuständen benötigt. Ein wesentliches Ziel ist es, durch den intelligenten Einsatz von Sensoriken und Algorithmen im Fertigungsprozess, eine definierte Aussage über den Zusammenhang zwischen Bauteilqualität, Werkzeugverschleiß, den Prozesszustand und weiteren physikalischen Größen treffen zu können.

- Unterstützung beim Design von Steuerungen und Retrofit-Anwendungen für Produktionsmaschinen
- Programmierung von Schnittstellen und Algorithmen zur Datenerhebung und -verwertung
- Gestaltung von Webanwendungen
- Eigenständige Mitarbeit am Design von Applikationsarchitekturen und in der Durchführung und Planung von Versuchen
- Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse
- Recherchen zum Stand der Technik/Forschung

Was wir bieten:
- Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
- Mitarbeit in einem nationalen Projektkonsortium
- Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung in einem interdisziplinären Team
- Eine exzellente Ausstattung an Maschinen und Geräten
- Gestaltungsmöglichkeiten und eigenständige Umsetzung deiner Ideen in praxisnahen Projekten
- Flexible Arbeitszeiten

Unser Angebot

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 3 Monate. Eine langfristige Zusammenarbeit ist gewünscht.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12 Stunden. Die Arbeitszeit kann flexibel eingeteilt werden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer:28895
Postalisch:Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steffen Lowis
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Downloads