Abschluss der RWTH Aachen und Einstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Sie streben einen Abschluss der RWTH Aachen an und finanzieren Ihr Promotionsstudium über eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter der RWTH Aachen?

 

Es ist nicht zwingend notwendig, dass Sie sich als Promotionsstudent einschreiben. Wir empfehlen die Einschreibung jedoch zu Beginn der Promotion, da im Rahmen der Bewerbung die fachlichen Promotionsvoraussetzungen überprüft werden. Falls Auflagen gestellt werden, können Sie diese in Ruhe erfüllen und erfahren nicht erst davon, wenn Sie Ihre Promotion anmelden.

Alle eingeschriebenen Studierenden erhalten als Studierendenausweis die RWTH BlueCard, die auch als Bezahlkarte in den Mensen und Cafeterien, als Bibliotheksausweis, zur Authentifizierung bei Klausuren, bei Einlasskontrollen zum Hochschulsport und bei hochschulinternen Wahlen dient. Studierende der RWTH Aachen erhalten zudem ein SemesterTicket. Damit können alle Studierende der Hochschule beliebig häufig Busse, Straßen- und Stadtbahnen sowie Nahverkehrszüge in der zweiten Klasse in ganz NRW nutzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können stattdessen das AVV-Job-Ticket abonnieren, eine vergünstigte Zeitkarte für Busse und Bahnen in der Region rund um Aachen.

Um sich für ein Promotionsstudium bewerben zu können, benötigen Sie eine schriftliche Betreuungsbestätigung der Person, die Ihre Promotion hier an der RWTH Aachen betreuen wird. Im Normalfall ist es die gleiche Professorin oder der gleiche Professor, die oder der Sie auch einstellt.

 

Schritt für Schritt zur BlueCard und zum Semesterticket

1. Sie bekommen vom einstellenden Institut eine Gleichwertigkeitsbescheinigung

Für die Einstellung wird überprüft, ob Ihr ausländischer Universitätsabschluss einem deutschen Universitätsabschluss gleichwertig ist. Nach erfolgreicher Prüfung ihrer Unterlagen wird die sogenannte Gleichwertigkeitsbescheinigung durch die Abteilung 2.1 im International Office erstellt und anschließend im Original an die Personalabteilung geschickt. Eine Kopie des Gutachtens wird an das Institut geschickt. Lassen Sie sich vom Sekretariat Ihres Instituts eine Kopie der Gleichwertigkeitsbescheinigung aushändigen.

Wichtig: Bitte wenden Sie sich nicht selbst an das International Office. Die Gleichwertigkeitsbescheinigung wird im Falle einer Einstellung durch das Institut beantragt.

2. Stellen Sie einen Antrag auf Zuerkennung der Promotionsvoraussetzungen beim zuständigen Promotionsausschuss

Die Gleichwertigkeitsbescheinigung benötigen Sie, um den Antrag auf Zuerkennung der Promotionsvoraussetzungen bei dem für Sie zuständigen Promotionsausschuss zu stellen. Informationen zu den Ansprechpartnern der Fakultäten finden Sie auf der Webseite für Internationale Promotionsinteressierte. Informieren Sie sich zunächst über die vom Promotionsausschuss geforderten Dokumente und Antragsformulare. Stellen Sie die notwendigen Dokumente in der geforderten Form zusammen und schicken Sie den Antrag, das Gutachten und die Dokumente an den zuständigen Promotionsausschuss.

3. Legen Sie eine Bewerbung um einen Studienplatz als Promovendin oder Promovend an

Wenn Sie die Betreuungszusage, die Gleichwertigkeitsbescheinigung und die Zuerkennung der Promotionsvoraussetzungen erhalten haben, können Sie sich um einen Studienplatz bewerben. Beachten sie unbedingt die Bewerbungs- und Einschreibefristen!

4. Sie erhalten Ihr Zulassungsschreiben zum Promotionsstudium

Wenn Sie alle Zugangsvoraussetzungen erfüllen und alle erforderlichen Dokumente hochgeladen haben, finden Sie im SelfService-Bereich von RWTHonline das elektronische Zulassungsschreiben.

5. Schreiben Sie sich zum Promotionsstudium ein

Nachdem Sie die Zulassung erhalten haben, müssen Sie in RWTHonline noch einige Daten erfassen und weitere Dokumente hochladen, die für die Einschreibung benötigt werden. Sie werden in RWTHonline automatisch durch den Prozess geleitet. Sobald alle Dokumente vorhanden sind und Sie den Semesterbeitrag bezahlt haben, ist die Einschreibung abgeschlossen.

6. Erstellen Sie Ihre BlueCard

Die RWTH BlueCard ist der multifunktionale Studierendenausweis der RWTH Aachen. Wenn Sie sich erfolgreich eingeschrieben haben, müssen Sie noch ein Foto hochladen und können dann Ihre BlueCard erstellen. Alle Informationen hierzu finden Sie auch in den FAQ zur RWTH BlueCard.

7. Sie erhalten Ihr Semesterticket

Das Semesterticket zur Nutzung von Bussen, Straßen- und Stadtbahnen sowie Nahverkehrszügen in der zweiten Klasse in ganz NRW erhalten Sie als E-Ticket. Das Ticket wird Ihnen von der ASEAG an die bei der Einschreibung angegebene Adresse gesandt. Stellen Sie daher sicher, dass immer Ihre aktuelle Adresse in RWTHonline hinterlegt ist, insbesondere, wenn Sie bereits aus Ihrem Heimatland aus den Bewerbungsprozess gestartet haben.