Hochschulhospitationswoche für Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2/12. und 13. Stufe

 

für Schülerinnen und Schüler ab der Q1 / Jahrgangsstufe 12

 
Studierende im Hörsaal Urheberrecht: © Mario Irrmischer

Studienalltag hautnah erleben

Die RWTH Aachen bietet jährlich eine einwöchige Hochschulhospitation in bestimmten Studiengängen an. Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2, also der 12. und 13. Stufe, die schon ein konkretes Interesse an einem Studienfach haben, erhalten einen realen Einblick in den Studienalltag. Neben Vorträgen und dem intensiven Austausch mit einer Tutorin beziehungsweise einem Tutor, bei denen es sich um studentische Hilfskräfte handelt, steht die Teilnahme an Vorlesungen im Vordergrund der Woche.

 

Kontakt

Name

Carla Sophie Bongard

Koordinatorin der Schülerprogramme

Telefon

work
+49 241 80 99420

E-Mail

E-Mail
 

Anmeldung

Die Anmeldung zur Hochschulhospitationswoche erfolgt ausschließlich per E-Mail durch die Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren der Jahrgangsstufe der interessierten Schülerinnen und Schüler in der Regel nach den Sommerferien. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Eine selbstständige Anmeldung durch Schülerinnen und Schüler ist nicht möglich.

 

Angebote und aktuelle Termine

Dienstag, 2. November bis Freitag, 5. November 2021

 

In folgenden Studiengängen sind Hospitationen möglich:

  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Biologie
  • Biotechnologie
  • Chemie
  • Computational Engineering Science
  • Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik
  • Geschichtswissenschaft
  • Geographie
  • Georessourcenmanagement
  • Geowissenschaften
  • Gesellschaftswissenschaften
  • Informatik
  • Literatur- und Sprachwissenschaft
  • Lehramt
  • Maschinenbau
  • Materialwissenschaften
  • Mathematik
  • Medizin
  • Nachhaltige Rohstoff- und Energieversorgung
  • Physik
  • Soziologie mit Schwerpunkt Technikforschung
  • Sprach- und Kommunikationswissenschaften
  • Technik-Kommunikation
  • Umweltingeneurwesen
  • Verkehrsingenieurwesen und Mobilität
  • Werkstoffingenieurwesen
  • Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen
  • Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Elektrische Energietechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Werkstoff- und Prozesstechnik
 

Informationen im Überblick

 

Hochschulhospitationswoche

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 beziehungsweise der 12. und 13. Stufe

Veranstaltungsart / -format

Orientierungswoche

Bei der Hochschulhospitationswoche handelt es sich um ein Schnupperangebot für alle Studieninteressierten, die einen realen Einblick in den Studienalltag erhalten möchten und bereits Interesse an einem Studium in einem der oben angeführten Studiengänge haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an Veranstaltungen des regulären Lehrbetriebs der Uni teil und tauschen sich mit Studierenden des jeweiligen Studiengangs aus. Allgemeine Vorträge zum Studium, zu Studienalltag, Bewerbung et cetera, runden das Programm ab. Die Schülerinnen und Schüler lernen entsprechend die Rahmenbedingungen einer Universität kennen und erfahren den Unterschied zwischen Universität und Schule.

Die Hochschulhospitationswoche der RWTH Aachen ist als Praxiselement im Rahmen der Landesinitiative Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW geeignet.

Alternativ zur Hochschulhospitationswoche können folgende Angebote der RWTH Aachen genutzt werden: Vorlesungsbesuch, Schüleruni, Betriebspraktikum für Schülerinnen und Schüler

Um das individuell passende Angebot zu finden, hat die Zentrale Studienberatung eine Übersicht über die vielfältigen Angebote und Programme für Schülerinnen, Schüler und Studieninteressierte aller Altersklassen zusammengestellt.

(Lern-) Ziel

Schülerinnen und Schüler erhalten einen realen Einblick in den Studienalltag durch den Besuch von regulären Vorlesungen, Vorträgen und einer Begleitung durch eine studentische Tutorin beziehungsweise einen studentischen Tutor.

Veranstaltungsort

RWTH Aachen University

Veranstalterin / Veranstalter

Die Hochschulhospitationswoche wird durch die Zentrale Studienberatung der RWTH Aachen koordiniert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von Studierenden der verschiedenen Studiengänge begleitet. Während die regulären Lehrveranstaltungen von Dozentinnen und Dozenten der Fakultäten durchgeführt werden, beteiligen sich andere Einrichtungen der RWTH Aachen mit Informationsvorträgen oder anderen Programmpunkten, zum Beispiel das Studierendenwerk oder VORSCHUB, die Vertretung Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung an der RWTH Aachen.

Zeitpunkt, Dauer, Turnus

Die Hochschulhospitationswoche findet einmal jährlich in der Regel im November statt und dauert eine Woche. Eine Verkürzung auf vier Wochentage ist per Antrag möglich (Umgehung von Klausurterminen in den Schulen).

Anmeldung / Bewerbung

Die Anmeldung zur Hochschulhospitationswoche erfolgt ausschließlich per durch die Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren der Jahrgangsstufe der interessierten Schülerinnen und Schüler in der Regel nach den Sommerferien. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Eine selbstständige Anmeldung durch Schülerinnen und Schüler ist nicht möglich.

Kosten

Die Teilnahme an der Hochschulhospitationswoche ist kostenlos.

Es können jedoch Kosten durch die Anreise und die Übernachtung in Jugendherbergen beziehungsweise Hotels und Hostels entstehen, die von den Teilnehmenden selbst getragen werden müssen.

Versicherung

Bei der Hochschulhospitationswoche handelt es sich um eine schulische oder von der Schule organisierte Veranstaltung. Somit sind die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler über die Schule gegen Unfälle versichert.

Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung

Die Anmeldung zur Hochschulhospitationswoche erfolgt durch die Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren der interessierten Schülerinnen und Schüler.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten kurz vor dem Termin einen Stundenplan in dem von ihnen gewählten Fach und können an regulären Vorlesungen teilnehmen, Vorträgen beiwohnen und sich mit den Tutorinnen und Tutoren sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmers der Gruppe austauschen. Neben den Studieninhalten soll aber auch der studentische Alltag kennengelernt werden, der sich in vielen Punkten von der Situation in der Schule unterscheidet.

Das folgende Beispiel bietet einen Eindruck des Programms: Beispielwochenplan

Rückblick

Die Hochschulhospitationswoche wird durch die Zentrale Studienberatung bereits seit 2008 einmal jährlich organisiert. Im Jahr 2020 fand sie aufgrund der Pandemie erstmals online statt.

Datenschutz

Die anmeldenden Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schülerinnen und Schüler willigen ein, dass die in der Anmeldung gemachten Angaben (Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Interesse am jeweiligen Studienfach) zur Hochschulhospitationswoche in eine Datenbank einfließen. Die Programmkoordination nutzt diese Daten für die Organisation der Hochschulhospitationswoche und Korrespondenz mit ihnen als teilnehmende Schülerinnen und Schüler. Die Daten werden zudem an die Tutorinnen und Tutoren der Studiengänge weitergegeben, für die sie sich angemeldet haben. Alle Daten werden spätestens drei Monate nach Ablauf der Hochschulhospitationswoche gelöscht und nicht an weitere Personen weitergegeben. Widerspruch gegen die Datenerfassung kann jederzeit schriftlich bei der Programmkoordination eingelegt werden. Im Falle eines Widerspruchs gegen die Datenerfassung wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Teilnahme an der Hochschulhospitationswoche aus organisatorischen Gründen dann nicht möglich ist.

 

Verwandte Themen