Instituto Tecnológico de Buenos Aires

Kontakt

Name

Jasmin Ahadi

Nord- und Südamerika, Australien, Russland

Telefon

work
+49 241 80 97854

E-Mail

E-Mail
 

Profil

Das Buenos Aires Institute of Technology, das auf Spanisch Instituto Tecnológico de Buenos Aires, kurz ITBA, heißt, ist eine private Universität in Buenos Aires. Der Fokus liegt vor allem auf Information Technology , Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften. Obwohl es eine kleine Universität mit nur etwa 1650 Studierenden ist, wird das ITBA als eine der besten technischen Hochschulen des Landes angesehen mit durchschnittlich 200 Absolventinnen und Absolventen. Das ITBA unterhält Kooperationsvereinbarungen mit über 50 Universitäten in 20 Ländern.

 
Allgemeine Infos

Land

Argentinien

Stadt

Buenos Aires

Gründung

1959

Studierendenzahl

1650

Webseiten

Instituto Tecnológico de Buenos Aires

International Office des Instituto Tecnológico de Buenos Aires

 
Austausch

Art des Abkommens

Hochschulweit

Wer kann sich bewerben?

Bachelor-Studierende
Master-Studierende
Doktorandinnen und Doktoranden

Art des Aufenthalts

Studium oder Forschungspraktika

Dauer des Aufenthalts

ein bis zwei Semester

Zeitpunkt des Aufenthaltes

Wintersemester oder Sommersemester oder beides

Anzahl der Austauschplätze

vier Studierende pro akademischem Jahr

 
Studiendetails

Semesterdaten

Beginn 1. Semester: Ende Februar
Beginn 2. Semester: Ende Juli

Studienmöglichkeiten

Fakultäten und Institute: Maschinenbau

Kursangebot

kein englischsprachiges Vorlesungsangebot vorhanden

Sprachkurse

Die Hochschule bietet semesterbegleitende Sprachkurse an.

 
Bewerbung
Voraussetzungen für die Bewerbung Mindestens gute Studienleistungen
Sprachliche Anforderungen

Kenntnisse der Landessprache (mindestens B1-Niveau). Sprachnachweis ist erforderlich.

Bewerbung ist einzureichen im Bewerbungsportal des International Office
Bewerbungsfrist im International Office

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bewerbungsportals.

 
Finanzierung
Studiengebühren Erlass der Studiengebühren
durchschnittliche Lebenshaltungskosten 400 bis 600 Euro
Finanzierungsmöglichkeiten

Auslands-BAföG
RWTH-Stipendiendatenbank
DAAD Stipendiendatenbank
PROMOS Auslandsstipendien
Finanzierung des Auslandsaufenthaltes

 
Praktische Informationen
Unterkunft Unterstützung durch die Partnerhochschule: Ja
HInweise zur Krankenversicherung Studierende sind selbst für ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich. Eine Auslandskranken- und eine Haftpflichtversicherung werden stark empfohlen. Einige Partnerhochschulen haben besondere Anforderungen an den Versicherungsschutz.
Erfahrungsberichte Sehen Sie Erfahrungsberichte in MoveON
weitere Informationen Auswärtiges Amt
DAAD
Study in...

 

Externe Links