OER-Projekte an der RWTH

  SuperC Innenansicht Urheberrecht: Thomas Riehle  

Aktuelle Erfolge der RWTH Aachen bei der Förderlinie „OERContent.nrw“ der DH.NRW

Im Jahr 2019 hat das Land NRW die Förderlinie „OERContent.nrw“ zur Unterstützung der hochschulübergreifenden Produktion digitaler Lehr- und Lernmaterialien entwickelt. Voraussetzung für die Förderung ist eine Beteiligung von mindestens drei verschiedenen förderfähigen Hochschulen.

Insgesamt wurden 28 Anträge eingereicht, von denen 7 eine Beteiligung von RWTH-Lehrenden hatten.

Die Corona-Krise hat die Bedeutung von digitalen Lehrformaten und frei zugänglichen Lerninhalten im Netz deutlich gemacht. In Anerkennung dessen beschloss die Landesregierung, die Fördersumme von fünf auf 10,5 Millionen Euro zu erhöhen. So können alle von den Gutachtern als förderungswürdig erachteten Konzepte für einen Zeitraum von maximal zwei Jahren, mit einer Summe von bis zu 1,5 Millionen Euro unterstützt werden.

Von den 18 geförderten Projekten haben 5 eine RWTH-Beteiligung. Mit 3 Projekten, bei denen die RWTH Aachen Konsortialführer ist, und 2 weiteren, an denen die RWTH Aachen beteiligt ist, hat die RWTH Aachen von aller beteiligten Universität die größte Anzahl von Projektanträgen mit Konsortialführung einwerben können. Diese erfreuliche Erfolgsquote spiegelt auch die hohe Akzeptanz von OER an der Universität wider.

Geförderte OER-Projekte mit RWTH-Beteiligung
RWTH-Antragsteller OER-Projekt
Prof. Häusler
Martin Lemos
DecisionMaster 2020 - Trainingsinstrument für die klinische Entscheidungsfindung zur Umsetzung des Nationalen Lernzielkatalogs (NKLM)
Prof. Klinkel
Prof. Rexing
Digitale Lernumgebung – Baustatik – als ganzheitliches Konzept
Prof. Nacken
Dr. Persike
Hydro OER HydrolOgiE-Repository
Prof. Pufe
Prof. Beyer
Digital Histo Atlas NRW
Prof. Sauer EOR4EE - Technologien für die Energiewende

 

Weitere OER-Projekte an der RWTH Aachen

 
 

Externe Links