Lehrpreis

 

Würdigung herausragender Leistungen im Bereich Lehre

Urkundenüberreichung an Christina Klug Urheberrecht: © Andreas Schmitter

Professor Aloys Krieg, Prorektor für Lehre, überreicht Christina Klug, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Künstlerische Gestaltung, den Lehrpreis der RWTH.

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 94039

E-Mail

E-Mail
 

Weitere Informationen

 

Die RWTH Aachen vergibt seit 2001 einen Lehrpreis, um herausragende Leistungen im Bereich Lehre an der Hochschule zu würdigen.

Ganz im Sinne des Zukunftskonzeptes exzellente Lehre, das die Verbesserung der grundständigen Lehre an der RWTH Aachen als Ziel verfolgt, sollen Personen und Projekte gefördert werden, die sich in besonderem Maße für sehr gute und innovative Lehre engagieren. Herausragende Lehrkonzepte, die Unterstützung des Lernprozesses der Studierenden oder auch übergeordnetes Engagement für die Lehre stehen dabei besonders im Fokus.

Um die Lehrpreisvergabe noch attraktiver zu gestalten, wurden einige Änderungen der Lehrpreisvergabe beschlossen.

Die Aufteilung in die Kategorien „Lehrende“ und „Projekt“ wird grundsätzlich beibehalten, der Lehrpreis in der Kategorie Projekt wird alle zwei Jahre themenbezogen vergeben. Die Festlegung des jeweiligen Themas und der Kriterien erfolgt vorab durch die Rektoratskommission für Qualitätsmanagement in der Lehre. Die Dotierung beträgt wie bislang 12.000 Euro.

Der Lehrpreis für Lehrende wird jedes Jahr mit einer Dotierung von 6.000 Euro vergeben, jedoch in einem jährlichen Wechsel zwischen Professorinnen und Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für das Jahr 2024 erfolgt die Ausschreibung für die Gruppe der Professorinnen und Professoren, zudem wird in diesem Jahr gemäß dem zweijährigen Turnus auch die Kategorie Projekt ausgeschrieben.

In einem Testlauf soll für das Jahr 2024 zudem auch ein Sonderlehrpreis für in der Lehre besonders engagierte Studierende vergeben werden.

Nominierungen bis 19. Juli 2024 möglich

Das Rektorat freut sich über zahlreiche Nominierungen.

Stichtag für die Einreichung von Vorschlägen ist der 19. Juli 2024.

 

Lehrpreis 2023

Lehrpreis 2023 in der Kategorie Lehrende

Im Jahr 2023 wurde der Lehrpreis in der Kategorie Lehrende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Frau Christina Klug, Lehrstuhl für künstlerische Gestaltung, vergeben. Der Lehrpreis wurde im Rahmen der Veranstaltung RWTHtransparent am 26. Januar 2024 überreicht.

Ausschlaggebend für die Ehrung von Frau Christina Klug war ihre forschungs- und praxisorientierte Lehre, die sich durch die Vermittlung von wesentlichen Kompetenzen für den Berufsalltag von Architektinnen und Architekten auszeichnet, sowie der Umgang mit handwerklichen Prozessen und verschiedenen Methoden und Techniken beim wissenschaftlichen Arbeiten.

Christina Klug lehrt und forscht an der Schnittstelle von manuellen und digitalen Fertigungsmethoden. Sie bringt den Studierenden bei, mit parametrischen Modellen und dem 3D-Drucker anhand des Werkstoffs „Keramik“ neue Formen und Gestaltungselemente zu erschaffen. Dabei legt sie großen Wert darauf, dass die Studierenden den Zugang zu digitalen Fertigungstechniken über eine handwerkliche Materialpraxis erfahren und so buchstäblich begreifen.

 
Video abspielen
Lehrpreis an Christina Klug