Guter Studienstart im Ingenieurbereich

  Junge Studentinnen sitzen auf einer Treppe Urheberrecht: Peter Winandy

Sie wollen Ingenieurwissenschaften studieren, sind aber noch unschlüssig, ob ein Studium an der FH Aachen oder der RWTH Aachen das Richtige ist? Sie sind hin- und hergerissen zwischen Elektrotechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Bauingenieurwesen, Mechatronik?

 

Das „nullte“ Semester

RWTH Aachen und FH Aachen bieten im Rahmen des „Guten Studienstarts“ gemeinsam getragene Orientierungssemester an. Während des Sommersemesters können die Teilnehmenden Kurse und Veranstaltungen aus dem Ingenieurbereich besuchen. Die Fragen „Fachhochschule oder Universität? Welcher Ingenieurstudiengang passt zu mir?“ sollen anschließend besser beantwortet werden können.

Neben einem Grundlagenprogramm mit Fächern wie Mathematik und Physik sowie einem Wahlprogramm mit Angeboten aus den beteiligten Ingenieurstudiengängen wird insbesondere ein Rahmenprogramm für den erleichterten Einstieg in das Studium angeboten. Dieses beinhaltet zum Beispiel eine Orientierungswoche, Lerngruppen und ein studentisches Patensystem.

Erst zum folgenden Wintersemester müssen sich die Teilnehmenden für eine Hochschule entscheiden und können hier ihr Studium fortsetzen.

Das Projekt wird in drei verschiedenen Varianten für die verschiedenen Fachrichtungen:

  • Das „nullte Semester“: Orientierungssemester im Maschinenbau und in der Luft- und Raumfahrttechnik
  • Kooperationsstudiengang „Elektrotechnik mit Orientierungssemester“ (ETOS)
  • Kooperationsstudiengang „Bauingenieurwesen mit Orientierungssemester“ (voraussichtlich ab Sommersemester 2020)

Die Anmeldungen starten jährlich voraussichtlich Anfang Dezember. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Projekt finden Sie auf der Website: guterstudienstart.de.

 

Sieben gute Gründe, um an „Guter Studienstart“ teilzunehmen:

  • Sie haben mehr Zeit, sich zu entscheiden
  • Sie lernen die beiden Hochschulen vor der regulären Einschreibung „von innen“ kennen
  • Sie erhalten einen realistischen Überblick über die Studiengänge und die daraus resultierenden Berufe
  • Sie können Projekte und Praktika ausprobieren
  • Sie lernen Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen
  • Sie können bereits Prüfungen absolvieren, die im späteren Studiengang anerkannt werden
  • Sie haben mehr Sicherheit in der Wahl des Studiengangs und der Hochschule und mehr Zeit, in Ruhe die eigene Entscheidung zu treffen
 
 

Koordination des Programms

, RWTH Aachen
Telefon: +49 241 80 98398

FH Aachen
Telefon: +49 241 6009 51840

Studienberatung – Entscheidungshilfe und Informationen zum Projektablauf

Kontakt für

Zentrale Studienberatung der RWTH Aachen
Templergraben 83 (Ecke Pontstraße)
52062 Aachen
Telefon: +49 241 80 94050
Webseite

Allgemeine Studienberatung der FH Aachen
Bayernallee 9a, 52066 Aachen
Telefon: +49 241 6009 51800
Webseite

Projektleiter

  • Professor Aloys Krieg – Prorektor für Lehre, RWTH Aachen
  • Professor Josef Rosenkranz – Prorektor für Studium und Lehre, FH Aachen
Logo Ministerium für für Kultur und Wissenschaft NRW  

Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.