Fast Track Bachelor Admission – FTBA

 

Was ist das „Fast Track Bachelor Admission“ Programm?

  Drei junge Menschen sitzen auf einer Treppe Urheberrecht: Tatiana Reichert

Die RWTH Aachen University ermöglicht besonders begabten Schülerinnen und Schülern, die normalerweise nach den in Deutschland geltenden Regeln ein Studienkolleg besuchen oder zwei Semester in ihrer Heimat studieren müssten, den direkten Einstieg ins Bachelorstudium. Die Voraussetzung für den direkten Studienbeginn ist die Aufnahme in das Betreuungsprogramm Fast Track Bachelor Admission-Programm, kurz FTBA.

Kontakt

Name

Azadeh Hartmann-Alampour

Team Fast Track Bachelor Admission (FTBA)

Telefon

work
+49 241 80 92696

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Tatiana Reichert

Team Fast Track Bachelor Admission (FTBA)

Telefon

work
+49 241 80 92696

E-Mail

E-Mail
 

Wer kann sich für die Teilnahme an dem Programm bewerben?

Bewerbungsverfahren über das Programm „Studienbrücke“

Sie sind ein Teilnehmer der Studienbrücke des Goethe-Instituts? Besuchen Sie bitte die Programm-Seite Studienbrücke, um weitere Informationen zum Bewerbungsprozess an der RWTH Aachen zu erhalten.

Bewerbungsverfahren weltweit

Um am FTBA-Programm teilnehmen zu können, müssen Sie überdurchschnittliche Schulzeugnisse, hervorragende TestAS-Ergebnisse und solide Deutschkenntnisse nachweisen.

Bitte senden Sie uns bis zur Bewerbungsfrist folgende Unterlagen per zu:

  • FTBA-Antragsformular
  • Übersetze Kopien Ihrer Schulzeugnisse der letzten zwei Jahre auf Deutsch oder Englisch mit der aktuellen Notenliste
  • Lebenslauf
  • Einseitiges Motivationsschreiben auf Deutsch.
    Bitte erläutern Sie, warum Sie das Studium an der RWTH Aachen anstreben und warum Sie für das Studium qualifiziert sind.
  • TestAS-Ergebnis auf Deutsch im Bereich „Ingenieurwissenschaften“
  • Die Bewerberinnen und Bewerber werden nach der Zusendung der Bewerbungsunterlagen zu einem persönlichen Skype-Interview mit der Projektkoordinatorin des FTBA-Programms eingeladen und werden zeitnah über das Auswahlergebnis informiert.
 

Für welche Fächer können Sie sich im Rahmen des FTBA-Programms bewerben?

Aktuell ist nur eine Bewerbung in den folgenden Fächern möglich:

Bewerbungsfristen

  • China: 31. August 2020
  • Andere Länder: 15. Januar 2021
 

Was ist das Besondere am FTBA-Betreuungsprogramm?

Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an einem speziell für die Zielgruppe zugeschnittenen Betreuungsangebot teil. Das Betreuungsprogramm beinhaltet folgende Elemente:

  • Enge persönliche Betreuung durch das FTBA-Team vor der Ankunft und im gesamten Studium
  • Unterstützung bei der Bewerbung und Einschreibung
  • Zweiwöchiger MINT-Fachsprachkurs vor Semesterbeginn
  • Wöchentlicher semesterbegleitender Fachsprachkurs zur Vertiefung der Deutschkenntnisse im jeweiligen Studiengang
  • Wöchentliches Fachtutorium im gesamten ersten Fachsemester
  • Programmspezifische Workshops zur besseren Organisation des Studiums
  • Programmspezifische Veranstaltungen (Willkommensveranstaltung, Weihnachtsfeier, Exkursionen)
  • Vermittlung eines Zimmers in einem Studierendenwohnheim

Die einmalige Gebühr für das Betreuungspaket des FTBA-Programms beträgt 3.500 Euro.

Des Weiteren profitieren die Teilnehmenden am FTBA-Programm von den vielseitigen Angeboten der RWTH, dazu gehören unter anderem:

Alle Studierenden der RWTH Aachen müssen einen Semesterbeitrag bezahlen. Bitte planen Sie diesen Betrag – circa 290 Euro pro Semester – in die Finanzierung Ihres Studiums mit ein. Der Semesterbeitrag und die Miete sind nicht in der Betreuungspauschale mitinbegriffen und müssen separat nach der Einschreibung bezahlt werden.

Die wichtigsten Informationen zum Thema Finanzierung des Studiums haben wir unter Kosten und Finanzen für Sie zusammengestellt.

 
Zwei junge Leute stehen an einem Schalter Urheberrecht: Martin Braun

The FTBA program is a great opportunity to study in a challenging and ambitious environment and expand your horizon beyond your national borders. Applying for this program was definitely one of the best decisions that I have made in my life so far.

Anton Shavin