TestAS für internationale Studienbewerberinnen und -bewerber, die nicht Deutschen gleichgestellt sind

 

Internationale Bewerberinnen und Bewerber, die nicht deutschen Staatsbürgern gleichgestellt sind, müssen bei der Bewerbung für ein grundständiges Studium (Bachelorstudium oder Staatsexamen) einen TestAS einreichen. Zu dieser Gruppe gehören alle Studienbewerberinnen und -bewerber, die eine Staatsangehörigkeit eines Landes außerhalb der EU beziehungsweise dem Europäischen Wirtschaftsraum haben und die keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen.

 

Für den TestAS gelten folgende Bedingungen:

Deutsche Sprache

Der TestAS muss in deutscher Sprache abgelegt werden.

Studienfeldspezifisches Testmodul

Der TestAS muss neben dem Kerntest ein studienfeldspezifisches Testmodul nachweisen, das zu dem gewählten Studiengang an der RWTH Aachen passt. Diese Zuordnung können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:

Studienfeldspezifisches Testmodul nach Fakultät

Geistes-, Kultur‐ und Gesellschafts-wissenschaften

Ingenieur-wissenschaften Mathematik, Informatik und Natur-wissenschaften Wirtschafts-wissenschaften
Fakultät 1 x x
Fakultät 2 x x
Fakultät 3 x x
Fakultät 4 x x
Fakultät 5 x x
Fakultät 6 x x
Fakultät 7 x
Fakultät 8 x
Fakultät 10 x
Lehramtsstudiengänge x x x x

Mehrfachnennungen innerhalb einer Zeile bedeuten, dass Sie eines der studienfeldspezifischen Module wählen können.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie in der Übersicht der Fakultäten der RWTH Aachen und der zugeordneten Studiengänge.

 

Wichtig

Wenn Sie sich für die Studiengänge Medizin (Modellstudiengang) oder Zahnmedizin bewerben, müssen Sie zu den 20 Prozent besten Testteilnehmerinnen und Testteilnehmern (durchschnittlicher Prozentrang mindestens 80) gehören.

 

Minimalergebnis

Der TestAS muss ein gewisses Minimalergebnis erfüllen. Das bedeutet, dass Sie zu den besten 30 Prozent der Testteilnehmerinnen und Testteilnehmer gehören müssen. Zur Feststellung dieses Sachverhalts werden die beiden Werte im Prozentrang Ihres TestAS-Ergebnisses addiert und durch Zwei geteilt. Der so entstandene Wert muss 70 oder höher sein.

Ausnahmen

Sie müssen keinen Test AS nachweisen, wenn Sie eine Hochschulzugangsberechtigung eines Landes der EU/EWR besitzen und sich für einen zulassungsbeschränkten (NC-) Studiengang bewerben.

Befreiungen

Sie können vom Nachweis des TestAS befreit werden, wenn Sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie sind zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bereits an der RWTH Aachen als Studierender beziehungsweise als Studierende in einem Bachelor-, Staatsexamens- oder Masterstudiengang eingeschrieben.
  • Sie nehmen an einer studienvorbereitenden Maßnahme im Projekt „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“, wie Das „Nullte“ Semester, ETOS oder BIOS, teil, das von der RWTH Aachen in Kooperation mit der FH Aachen angeboten wird.
  • Die Zeugnisse, die Ihre Hochschulzugangsberechtigung darstellen, weisen insgesamt eine Durchschnittsnote von 2,5 oder besser im deutschen Notensystem auf (Die Umrechnung Ihrer Durchschnittsnote wird von uns im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen anhand der Modifizierten Bayrischen Formel vorgenommen).
  • Wichtig: Diese Befreiungsmöglichkeit gilt nur für Bachelorstudiengänge. Bei einer Bewerbung für die Staatsexamensstudiengänge Medizin (Modellstudiengang) und Zahnmedizin für das erste und höhere Fachsemester müssen Sie fristgerecht ein TestAS-Ergebnis nach den oben beschriebenen Voraussetzungen, einem durchschnittlichen Prozentrang von mindestens 80, einreichen.

Diese Arten der Befreiung können Sie im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung in RWTHonline mit einem ausfüllbaren Formular beantragen, das Ihnen zum Download bereitgestellt wird. Bitte laden Sie das ausgefüllte Formular anstelle eines TestAS-Ergebnisses hoch.