Neuartige Kraftstoffe für eine klimaneutrale Mobilität

11.05.2023

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80-95352

E-Mail

E-Mail

RWTH-Exzellenzcluster richtet internationale Konferenz in Aachen aus.

 

Der Mobilitätssektor steht vor der Herausforderung, die Mobilität von morgen klimaneutral zu gestalten. Vom 23. bis 25. Mai 2023 präsentieren und diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland bei der elften internationalen Konferenz „Fuel Science – From Production to Propulsion“ im Eurogress Aachen Forschungsergebnisse zur Entwicklung neuartiger Kraftstoffe aus regenerativen Energie- und Kohlenstoffquellen.

Die Veranstaltung wird vom Exzellenzcluster „The Fuel Science Center – Adaptive Umwandlungssysteme für erneuerbare Energie- und Kohlenstoffquellen“ (FSC) der RWTH Aachen ausgerichtet. Zu den Kernthemen der Konferenz gehört zum Beispiel die Synthese alternativer Kraftstoffe aus regenerativer Elektrizität und Kohlenstoffdioxid, die Optimierung von Verbrennungsprozess und Abgasnachbehandlung erneuerbarer Kraftstoffe, aber auch der Einfluss erneuerbarer Kraftstoffe auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Erstmalig sind dieses Jahr Sessions zu den Themen Fuel Cell, Sustainable Aviation Fuels und Drop-In Fuels geplant. „Das Thema von Energieträgern auf Basis erneuerbarer Ressourcen ist aktueller denn je“, erklärt Professor Stefan Pischinger, der gemeinsam mit Professor Walter Leitner Sprecher des Exzellenzclusters ist. „Eine wissenschaftliche Diskussion ist gerade jetzt enorm wichtig.“

Bei allen Themen nimmt die Betrachtung der Wertschöpfungskette aus der Perspektive des Gesamtsystems für eine umfassende Bewertung der Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert ein. Die Veranstaltung richtet sich an ein interdisziplinäres Fachpublikum aus Wissenschaft und Industrie. Die verschiedenen Themen werden sowohl in Form von Vorträgen als auch im Rahmen einer Poster-Session dargestellt.