Auszeichnung für Professor Heinrich Winter

07.04.2011

Der Deutsche Verein zur Förderung des Mathematischen und Naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) verleiht dem emeritierten RWTH Professor Dr. Dr. h.c. Heinrich Winter den Heinrich Kühnel Preis. Professor Winter wird mit dem vom Klett Verlag mit 3000€ ausgelobten Preis für seine Verdienste um den Mathematikunterricht geehrt. Heinrich Winter ist einer der bekanntesten und renommiertesten deutschen Mathematikdidaktiker. Seit 1969 Professor, seit 1980 Mitglied der RWTH, prägte er bis zu seiner Emeritierung 1993 die Ausbildung von Lehramtsstudenten aller Schulformen.

 

Professor Winters Beiträge zur Mathematikdidaktik sind ebenso umfangreich wie fundamental und betreffen ein außergewöhnlich breites Spektrum von der Grundschule bis zur Oberstufe und darüber hinaus. Als einer der Wegbereiter der Mathematikdidaktik in Deutschland über haupt wirkte der RWTH Professor federführend an den sogenannten „Jahrhundertlehrplänen“ für die Grundschule mit und erstritt dabei unter anderem die Bezeichnung 'Mathematik' statt 'Rechenunterricht'. Sein didaktisches Hauptwerk trägt den Titel „Entdeckendes Lernen im Mathematikunterricht“.

Heinrich Winter ist der RWTH und ihren Lehramtsstudierenden nach wie vor verbunden. So hat er aus privaten Mitteln ein Stipendium eingerichtet und gedenkt auch das jetzt verliehene Preisgeld in diesem Sinne zu verwenden.