Erfolgreiches Führen von Dienstleistungsbereichen

11.01.2011

Ansprechpartner

Name

Christian Hoffart

Leiter Fachgruppe Community-Management

Telephone

work Phone
+49 241 47705 227

E-Mail

Aktuelle Studien, wie „Fakten und Trends im Service 2010“ des Kundendienst- Verbands Deutschland (KVD), belegen, dass Servicebereiche zunehmend den Unternehmenserfolg beeinflussen. Das erfolgreiche Führen dieser Bereiche wird immer wichtiger. Mit dem Zertifikatkurs „Chief Service Manager“ qualifiziert das FIR an der RWTH ab März 2011 Führungs- und Nachwuchsführungskräfte zu Serviceprofis.

 

Aktuelle Studien, wie „Fakten und Trends im Service 2010“ des Kundendienst- Verbands Deutschland (KVD), belegen, dass Servicebereiche zunehmend den Unternehmenserfolg beeinflussen.

Das erfolgreiche Führen dieser Bereiche wird immer wichtiger. Mit dem Zertifikatkurs „Chief Service Manager“ qualifiziert das FIR an der RWTH ab März 2011 Führungs- und Nachwuchsführungskräfte zu Serviceprofis.

In Kooperation mit der International Academy der RWTH Aachen veranstaltet das Institut das sechstägige Intensivseminar in zwei Modulen vom 24. bis zum 26. März und vom 7. bis zum 9. April. Die Kurse finden im Institutsgebäude des FIR am Pontdriesch 14/16 in Aachen statt.

Während des Seminars lernen die Teilnehmer in Vorträgen, Workshops und im Austausch mit den Referenten aus Forschung und Industrie, Servicebereiche erfolgreich zu führen.

Von betriebswirtschaftlichen Grundlagen über die strategische Planung eines Servicebereichs bis hin zu einzelnen Verkaufsstrategien erfahren die Teilnehmer, wie sie die Preise für Dienstleistungen gestalten, ihr Angebot vermarkten und den Erfolg ihrer Arbeit kennzahlenbasiert messen können.

Neben der externen Ausrichtung der Dienstleistungen werden zusätzlich die internen Unternehmensstrukturen betrachtet. „Um einen erfolgreichen Dienstleistungsbereich aufzubauen, kommt es auf die Servicemitarbeiter an. Sie erbringen nicht nur die Leistung, sondern sind auch Vermittler zwischen Markt und Unternehmen“, erklärt Hoffart. Ein weiteres Thema des Kurses bildet demnach der Bereich Personalführung und -entwicklung.

Ergänzt wird der „Chief Service Manager“ durch Fachbeiträge und Best Practices von Referenten namhafter Unternehmen, wie beispielsweise der Lufthansa Technik AG oder der MAN Nutzfahrzeuge AG.

Der Kurs endet mit einer Zertifikatprüfung der RWTH Aachen. Hierbei handelt es sich um einen Multiple-Choice-Test in dem die erarbeiteten Inhalte abgefragt werden. Das anerkannte Zertifikat der RWTH Aachen erhalten die Teilnehmer nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung.

Die Teilnahme an dem RWTH-Zertifikatkurs kostet 3.495 Euro.

 

Externe Links