Start des Kolloquiums „Baustatik, Massivbau und Stahlbau“

25.04.2012

Ab Mittwoch, den 2. Mai 2012, findet an der RWTH Aachen wieder eine Vortragsreihe statt, die sich vor allem mit Praxisbeispielen aus dem Konstruktiven Ingenieurbau beschäftigt.

 

Planung, Bauausführung und Instandsetzung von interessanten Bauwerken aus den Bereichen Hoch- und Ingenieurbau sowie des Brückenbaus sind die Schwerpunkte, mit denen sich die insgesamt sechs Referenten aus ganz Deutschland auseinander setzen.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Lehrstühlen für Massivbau, Stahl- und Leichtmetallbau sowie für Baustatik und Baudynamik. Erstmalig konnte auch der Bund Deutscher Baumeister - Bezirksgruppe Aachen als Mitveranstalter gewonnen werden.

Die Vorträge werden jeweils von 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr im Hörsaal BS II der Fakultät für Bauingenieurwesen, Mies-van-der-Rohe-Straße 1, stattfinden. RWTH-Studierende, Ingenieure aus der Praxis sowie die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen, an den Vorträgen teilzunehmen.

Die Veranstaltungsreihe entstand bereits in den 1980er Jahren unter dem Namen „Baustatik – Massivbau – Stahlbau – BMS Kolloquium“. Hauptverantwortlich für ihre Gründung waren die Professoren Heinrich Trost, Gerhard Sedlacek und Jürgen Kammenhuber. Seitdem findet sie jährlich statt und wird vor allem von einem ingenieurwissenschaftlichen Publikum zahlreich besucht.

i.A. Sabine Rittinger