Tag der Erfinder

28.10.2010

Welche Eigenschaften brauchen Erfinder? Und wie wird aus Fachwissen und Intuition eine wirtschaftlich erfolgreiche Innovation? Diesen Fragen gehen am Tag der Erfinder Experten im SuperC bei der Veranstaltung „Mit Kreativität zur Innovation?“ nach. Initiatoren sind das Dezernat für Technologietransfer und Forschungsförderung, Aachen Entrepreneurship sowie das Patentinformationszentrum der RWTH.

 

Die Vorträge und Workshops richten sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen der RWTH und der Fachhochschule Aachen. Die Themen reichen beispielsweise von den „Erfolgsfaktoren im Innovationsmanagement“ und der „Grammatik des Erfindens“ bis zu Fragen des Patentrechts. Zum Auftakt wird der Kanzler der Hochschule, Manfred Nettekoven, ein Grußwort sprechen. Zum Schluss diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Forschung das Thema „Mit Kreativität zur Innovation“.

Parallel zu den Vorträgen und Workshops präsentieren unter anderem PatentScouts sowie Mitarbeiter des Gründerzentrums und des Patentinformationszentrums ihre Angebote. Das Forscherteam „Aeroblaster“ wird Einblicke in seine Arbeit gewähren: Rainer Buffo und Ingo Martin entwickelten die Idee zu einem montierbaren Heck-Spoiler, mit dem Nutzfahrzeuge ihren Spritverbrauch senken können. Aeroblaster konnte bereits die Wirkung seiner Erfindung bei Testfahrten überprüfen und steht kurz vor der Unternehmensgründung.

„Mit Kreativität zur Innovation“ findet am Tag der Erfinder, dem 9. November 2010, von 14.00 bis 19.00 Uhr in der 6. Etage des SuperC, Templergraben 57, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung bis zum 3. November gebeten: per Mail patentscouts@rwth-aachen.de oder telefonisch 0241 80 94563.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW gefördert.

i.A. Sabine Busse

Stand: 10/2010