RWTH-Institut untersucht neue Technologien am Arbeitsplatz von morgen

21.02.2013

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 99494

E-Mail

Innovative Technologien und ihre Auswirkungen auf die Beschäftigten stehen im Fokus der Forschung des Instituts für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen. Aktuell wird der Einsatz von Datenbrillen - das sind kleine Displays, die ähnlich einer Brille nahe vor dem Auge getragen werden - erforscht. Für eine Studie, die zwischen Februar und Mai 2013 durchgeführt wird, sucht das Institut deutsch sprechende Versuchspersonen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren. Die Aufgabe der Teilnehmer besteht darin, einen Automotor sowie weitere KFZ-Bauteile zu demontieren. Alle hierzu benötigten Informationen werden über die Datenbrille dargestellt, so dass kein technisches Vorwissen benötigt wird. Die Aufwandsentschädigung für etwa sechs Stunden beträgt 50 Euro. Migränepatienten, Gleitsichtbrillenträger und Menschen mit Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems können nicht teilnehmen. Die Studie erfolgt in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie sowie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.