Forschungsaufenthalte am Technion

Kontakt

Name

Bettina Dinter

RWTHweltweit: Asien

Telefon

work
+49 241 80 90812

E-Mail

E-Mail
 

Im Rahmen der Kooperation mit der RWTH Aachen bietet das Israel Institute of Technology - Technion - in Haifa englischsprachige Forschungspraktika für einen Zeitraum von zwei Monaten bis zu maximal einem Jahr in folgenden Bereichen an:

  • Aerospace Engineering
  • Architecture & Town Planning
  • Biology
  • Biomedical Engineering
  • Biotechnology & Food Engineering
  • Chemical Engineering
  • Chemistry
  • Civil & Environmental Engineering
  • Computer Science
  • Education in Technology & Science
  • Electrical Engineering
  • Industrial Engineering & Management
  • Mathematics
  • Materials Engineering
  • Mechanical Engineering
  • Physics

Studierende aller drei Niveaus (Bachelor ab dem 3. Studienjahr, Master, Doctoral Studies) sind eingeladen, an der führenden technischen Hochschule Israels zu forschen, solange Sie ein GPA von mindestens 80 von 100 Punkten haben (Note 2.4). Bewerbungen können jederzeit, aber mindestens drei Monate vor Beginn des Praktikums beim Technion eingereicht werden. Vor der Bewerbung ist es notwendig, eine Professorin oder einen Professor der Technion zur Betreuung des Praktikums zu finden. Hier finden Sie eine Liste der Fakultäten sowie Professorinen und Professoren der Technion.

Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Nachweis über Ihre bisher erbrachten Studienleistungen (Notenspiegel) in Originalform, bitte postalisch zustellen
  • Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben
  • zwei Empfehlungsschreiben der Heimatuniversität

Weitere Informationen finden Sie hier in der Broschüre "Research Internship Opportunities" des Technion IIT sowie unter Technion - Israel Institute of Technology. Bitte sehen Sie auch die RWTH-Technion-Seite ein.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt das Young Scientist Research Program Stipendium für Projekte im Bereich Wassertechnologien zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich auf den Seiten der Deutsch-Israelischen Zusammenarbeit.