RWTH-Mitarbeiterin stellt Theaterstück vor

25.03.2013

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 96320

E-Mail

„Dios en la niebla“ lautet der Titel des Theaterstücks von Natalia González de la Llana, das die wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Interkulturelle Studien der RWTH jetzt vorstellt. Die Veranstaltung beginnt am 9. April 2013 um 19.30 Uhr in der Kármánstraße 17-19, Raum B 8/9, Hochparterre. „Dios en la niebla“, übersetzt „Gott im Nebel“, beginnt mit einem Prolog im Himmel: Engel und Teufel beschließen, gemeinsam dem Professor und Schriftsteller Augusto zu helfen. Dieser trägt sich nach dem Tod seiner Frau mit Selbstmordgedanken. Beide versuchen Augusto auf ihre ureigene Weise zu retten oder in die Verdammnis zu führen, aber am Ende erwartet alle eine Überraschung. Natalia González de la Llana schloss ihr Studium der Literaturtheorie und Vergleichenden Literaturwissenschaft mit Promotion an der Universidad Complutense de Madrid ab. Sie lehrt seit 2007 als wissenschaftliche Mitarbeiterin romanische Literatur- und Kulturwissenschaften an der Aachener Hochschule