Bundesminister Philipp Rösler besuchte Messestand von ´bitstars´

30.04.2013

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, besuchte jetzt den Messestand von „bitstars“ auf der „Junge IKT-Wirtschaft: Gründen – Investieren – Wachsen“ in Berlin. Die Ausgründung der RWTH-Fachgruppe Informatik entstand mit Unterstützung des Gründerzentrums der RWTH Aachen unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.rer.pol. Malte Brettel. Sie wird gefördert durch EXIST, das Existenzgründerprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, sowie den Europäischen Sozialfonds (ESF).

  Urheberrecht: © Junge-IKT Wirtschaft / Borrs Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, besucht den Stand von „bitstars“ auf der Messe „Junge IKT-Wirtschaft“ in Berlin.

Das Unternehmen „bitstars“ arbeitet an mobilen Hightechprodukten für die produzierende Industrie. Aktuell stehen Textilmaschinen und die Produktion von „Industrie 4.0“ im Mittelpunkt. Rösler ließ sich insbesondere das Thema „Industrie 4.0“ erklären, auch diskutierte er über Kooperationsmöglichkeiten mit Industriepartnern.

„Wir wollen mit unserer Technologie die Lücke von Information und Wahrnehmung zwischen Mensch und Maschine schließen”, erläutert RWTH-Absolvent Diplom-Informatiker Mostafa Akbari, einer der drei Gründer von „bitstars“. Mit der in Aachen entwickelten Lösung werden beispielsweise Mitarbeiter eines Unternehmens gezielt bei Wartungsarbeiten an Maschinen unterstützt. Durch so genannte Ambiente-Anleitungen kann die Produktion in Hochlohnländern gesteigert werden.

Informationen bei

Mostafa Akbari
+49 1633676763
akbari@bitstars.com
www.bitstars.com