Internationale Zusammenarbeit für maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse ausweiten

12.06.2013

Der Exzellenzcluster „Maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse“ (TMBF) richtet vom 18. bis 20. Juni 2013 in Aachen zum ersten Mal eine internationale Konferenz aus. Sie deckt alle Themenbereiche rund um die Synthese, Produktion und Verbrennung von modernen Biokraftstoffen ab und richtet sich an ein interdisziplinäres Publikum aus Wissenschaft und Industrie. Unter den rund 40 Vorträgen wird zum Beispiel Paul Anastas, Mitbegründer der so genannten Green Chemistry von der Universität Yale, einen gesonderten Abendvortrag halten. Außerdem werden unter anderem Charles Westbrook, international anerkannter Experte im Bereich der Verbrennungskinetik, und Tom Welton, Professor für nachhaltige Chemie vom Imperial College London, referieren.

 

Seit Beginn der ersten Förderphase der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen arbeitet TMBF an der Entwicklung eines übergreifenden Prozesses zur Herstellung optimierter Biokraftstoffe – ohne dabei mit der Nahrungsmittelproduktion in Konkurrenz zu treten. Seitdem fand jedes Jahr ein internationaler Workshop statt, auf dem die Wissenschaftler der 21 am Cluster beteiligten Forschungsinstitute aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit vorgestellt haben. Die internationale Konferenz weitet diese Zusammenarbeit nun erstmals auf Vortragende aus aller Welt aus. „Besonders stolz sind wir auf die vielen renommierten Vortragenden, die unserer Einladung gefolgt sind“, sagt Prof. Dr.-Ing. Stefan Pischinger, Sprecher des Exzellenzclusters.