Reihe „What do you do?: Die Zukunft der Medien. Meinungsbildung im digitalen Zeitalter.

 

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 19 Uhr

Wie entstehen Meinungen in einer vernetzten, hochgradig nervösen Welt? Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen, analysiert anschaulich und konkret die Erregungsmuster des digitalen Zeitalters und zeigt, wie sich unsere Idee von Wahrheit, die Dynamik von Enthüllungen, der Charakter von Debatten und die Vorstellung von Autorität und Macht unter den aktuellen Medienbedingungen verändern. Heute ist jeder zum Sender geworden, der Einfluss des etablierten Journalismus schwindet. In dieser Situation gehört der kluge Umgang mit Informationen zur Allgemeinbildung und sollte in der Schule gelehrt werden. Medienmündigkeit ist zur Existenzfrage der Demokratie geworden.

Wo? 6. Etage SuperC, Templergraben 57
Wer? Professor Bernhard Pörksen, Institut für Medienwissenschaften, Universität Tübingen
Info und Anmeldung Abteilung 4.3. – Karriereentwicklung
Veranstalter Abteilung 4.3 – Karriereentwicklung in Zusammenarbeit mit
RWTHextern