Seniorenstudium startet wieder

06.09.2013

Das Seniorenstudium im Wintersemester 2013/14 startet mit der Orientierungsveranstaltung am Montag, 7. Oktober 2013, von 10 bis 12.30 Uhr. Sie findet im Seminarraum 603, 6. Etage, HKW 5 (ehemaliges Heizkraftwerk), Wüllnerstraße 1 in Aachen statt. Hier erfahren Interessierte alles Wissenswerte über das Angebot und die RWTH. Anschließend findet eine Führung durch den Kernbereich der Hochschule statt.

 

Die Anmeldefrist läuft vom 2. September bis 25. Oktober 2013, Anmeldeunterlagen und Überweisungsträger sind dem Veranstaltungsplan beigefügt. Bereits in den beiden letzten Semestern zugelassenen Seniorenstudierenden wird die Broschüre zugesandt. Darüber hinaus liegt sie in Banken, bei einigen Geschäftstellen der Sparkasse und in Buchhandlungen im Stadtgebiet aus. Sie ist zudem erhältlich in Serviceeinrichtungen der Hochschule wie dem Studierendensekretariat und der Infostelle im SuperC, Templergraben 57, oder in der Infostelle im Hauptgebäude, Templergraben 55.

Schwerpunkt des Seniorenstudiums sind Veranstaltungen des regulären Lehrangebots aller Fakultäten, die speziell für diese Zielgruppe geöffnet wurden. Die RWTH setzt damit auf den Dialog zwischen Jüngeren und Älteren, von dem beide Seiten profitieren können. Zusätzlich gibt es Veranstaltungen, die sich ausschließlich an Seniorenstudierende richten.

Wie in jedem Semester lockt das beliebte Mittwoch-Seminar mit Beiträgen aus verschiedenen Fakultäten. Die Vorträge decken von „Künstliche Intelligenz (Wunsch oder schon Wirklichkeit?)“ über „NS-Medizin in Aachen“ bis zu „Was uns ausrasten lässt“ ein breites Themenspektrum ab und bieten anschließend Raum für Diskussionen.

Angeboten werden auch Arbeitsgemeinschaften und Gesprächskreise, die von Seniorenstudierenden selbst organisiert und geleitet werden. Zudem steht die Exkursion „Besichtigung der Werkstätten für Glasmalerei, Mosaik und Restaurierungen in Kevelaer“ auf dem Programm.

Für 100 Euro pro Semester – eine Beitragsbefreiung ist in begründeten Einzelfällen möglich – können Senioren aus der gesamten Palette wählen und sich einen fächerübergreifenden Stundenplan zusammenstellen. Nur für wenige Kurse werden zusätzliche Kosten erhoben. Als Gasthörer und -hörerin muss man sich nicht für einen bestimmten Studiengang entscheiden. Teilnehmen kann jeder, unabhängig vom Alter, egal ob mit oder ohne Abitur. Ein akademischer Abschluss kann allerdings nicht erworben werden, da hierzu ein reguläres Studium erforderlich wäre.

 

Verwandte Themen