Symposium Personalentwicklung

 

„future of work“

 

Digitalisierung. Personal. Hochschule.

Mittwoch, 28. April, bis Donnerstag, 29. April 2021

Mann mit Mikrofon, Broschüre und Stift in Händen steht in Publikum Urheberrecht: Thilo Vogel

Kontakt

Name

Doris Klee

Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs

Telefon

work
+49 241 80 94002

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Verena Nitsch

Professorin für Arbeitswissenschaft der Fakultät für Maschinenwesen

Telefon

work
+49 241 80 99450

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Bettina Wiese

Professorin für Psychologie, Personal- und Organisationspsychologie der Philosophischen Fakultät

Telefon

work
+49 241 80 96014

E-Mail

E-Mail
 

Mit der Digitalisierung findet ein rasanter Wandel unserer Arbeitswelt statt. Die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, dass wir neue Wege gehen können und müssen. Diese Veränderungen haben nicht nur Einfluss auf die technischen Abläufe, sondern auch auf die einzelnen Beschäftigten, die Organisationen und unsere Gesellschaft insgesamt.

Was sind Chancen und Risiken, die eine flexiblere und digitale Arbeitswelt in der Wissenschaft verspricht? Insbesondere sind hierbei die Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses zu berücksichtigen. Sie gestalten maßgeblich die Gesellschaft der Zukunft mit. Aber auch für alle anderen Beschäftigtengruppen
sind in diesem Transformationsprozess Perspektiven zu entwickeln.

Die RWTH Aachen lädt ein zu einem Austausch zur Zukunft der Arbeit mit namhaften Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Insbesondere werden die Herausforderungen für die Personalentwicklung in der Wissenschaft thematisiert.

Nachdem die geplante Präsenzveranstaltung im September 2020 nicht durchgeführt werden konnte, findet das Symposium „future of work“ 2021 im CT2 – Center for Teaching and Training auf dem RWTH Aachen Campus in einem hybriden Format aus Präsenz- und Digitalelementen statt. Vor Ort sind eine begrenzte Anzahl von Personen auf Basis eines geprüften Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes möglich, für die Vergabe gilt das Windhundprinzip. Die Veranstaltung wird per Livestream für alle Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer übertragen. Um sich nach den Vorträgen und während den Podiumsdiskussionen zu beteiligen, wird es digitale Interaktionsmöglichkeiten geben. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Vortragsbeiträge zur Verfügung gestellt.

 

Information und Anmeldung

Teilnahmebeitrag: 50 Euro

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Anmeldesystem der RWTH Aachen.

Für den Fall, dass Sie zur Abwicklung der Abrechnung einrichtungsinterne Bestellvorgänge (zum Beispiel SAP) nutzen, bitten wir Sie, dies vor der Anmeldung zu tun. Geben Sie bitte danach im Rahmen des Anmeldevorgangs zum Symposium „future of work“ Ihre jeweilige einrichtungsinterne Bestellnummer an.

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich. Sollte zusätzlich individueller Bedarf bestehen, nehmen Sie bitte
im Vorfeld Kontakt mit uns auf.

 

Übernachtung

Um Ihnen die Anreise und die Vorbereitungen der Veranstaltung zu erleichtern, haben wir bei einigen Hotels ein Zimmerkontingent für Sie reserviert. Unter dem Buchungslink gelangen Sie zu dem Angebot.

 

Programm

Mittwoch, 28. April 2021
Ort: CT2 | RWTH Campus | Forckenbeckstraße 71 | 52074 Aachen
13:30 bis 14 Uhr

Grußworte

  • Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Dr. rer. nat. Dr. h. c. mult., Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen
future of work I
Impulse
14 bis 14:30 Uhr

Arbeitsweltliche Zukunftsbilder – Gestern.Heute.Morgen

  • Prof. Dr. Paul Thomes, Professor für Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte an der RWTH Aachen
  • Robert Peters, Institut für Innovation und Technik (iit), Berlin
14:30 bis 15 Uhr

Medien.Personal.Führung

  • Prof. Dr. Bernad Batinic, Professor für Pädagogik und Psychologie an der Johannes Kepler Universität Linz
15 bis 15:30 Uhr

Digitalisierung.Hochschule.Lebenslanges Lernen

  • Prof. Dr. Claudia Peus, Vizepräsidentin für Talent Management & Diversity, TU München
15:30 bis 16 Uhr

Digitaler Umbruch.Chancengleichheit.Karriere

  • Dr. Kira Marrs, ISF München
16 bis 16:15 Uhr Pause
16:15 bis 17:15 Uhr

Dialog: „Potenziale.Herausforderungen“

  • Prof. Dr. Paul Thomes
  • Robert Peters
  • Prof. Dr. Bernad Batinic
  • Prof. Dr. Claudia Peus
  • Dr. Kira Marrs
  • Moderation: Manfred Nettekoven, Kanzler der RWTH Aachen

Donnerstag, 29. April 2021
future of work II
Ort: CT2 | RWTH Campus | Forckenbeckstraße 71 | 52074 Aachen
Impulse
9 bis 9:30 Uhr

Wissenschaftlicher Nachwuchs.Wünsche.Ziele

Prof. Dr. Bettina S. Wiese, Professorin für Psychologie, Personal- und Organisationspsychologie an der RWTH Aachen

9:30 bis 10 Uhr

Digitale Transformation.Alter.Erwerbsteilhabe

  • Dr. Melanie Ebener, Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal
10 bis 10:15 Uhr Pause
10:15 bis 10:45 Uhr

Arbeit 4.0.Mensch-Technik Interaktion.

  • Prof. Dr.-Ing. Verena Nitsch, Professorin für Arbeitswissenschaft an der RWTH Aachen
10:45 bis 11:15 Uhr

New Work.Organisation.Kultur

  • Prof. Dr.-Ing. Sascha Stowasser, Institutsdirektor am ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft in Düsseldorf
11:15 bis 12 Uhr

Dialog: „Menschen.Arbeit 4.0.Organisation“

  • Prof. Dr. Bettina S. Wiese
  • Dr. Melanie Ebener
  • Prof. Dr.-Ing. Verena Nitsch
  • Prof. Dr.-Ing. Sascha Stowasser
  • Moderation: Ralf Raspe
12 bis 13 Uhr Pause

Personalentwicklung.Best practice.Wirtschaft

13 bis 14 Uhr

Statements

  • Dagmar Pithan, HR Consultant, ehemals VP Global Talentmanagement, Deutsche Telekom AG
  • Dipl.-Ing. Thomas Nyhsen, Technischer Direktionsleiter, Direktion NRW bei STRABAG AG
  • Dr. Lars Immisch, Executive Vice President Human Resources – Airbus Defence and Space
  • Prof. Dr. Doris Klee, Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs an der RWTH Aachen
14 bis 14:45 Uhr

Podiumsdiskussion: Zukunft der Arbeit – Gestaltungsmöglichkeiten für die Personalentwicklung

  • Dagmar Pithan
  • Dipl.-Ing. Thomas Nyhsen
  • Dr. Lars Immisch
  • Prof. Dr. Doris Klee
  • Moderation: Prof. Frank T. Piller, Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen
14:45 bis 15 Uhr

Verabschiedung

  • Prof. Dr. Doris Klee und Prof. Frank T. Piller

 

Gesamtmoderation

Ralf Raspe, Fernsehjournalist, Aachen