Interview mit Vater und Sohn Leibinger

05.02.2015

Die neue Ausgabe des Absolventen-Magazins der RWTH, "keep in touch", ist da.

  Titelbild Keep in touch, Ausgabe 58 Urheberrecht: RWTH Aachen

Professor Leibinger, Gesellschafter der Trumpf GmbH + Co. KG in Stuttgart, kam als Preisträger nach Aachen, für den Sohn bedeutete es ein Wiedersehen: Berthold Leibinger wurde als erster Preisträger mit dem Aachener Ingenieurpreis ausgezeichnet, er hielt tags darauf die Festrede beim gleichfalls ersten Graduiertenfest der RWTH. Begleitet wurde er von seinem Sohn, Dr. Peter Leibinger, der an der RWTH Maschinenbau studierte. Er nannte die Reise nach Aachen eine „sentimental journey“ mit vielen Erinnerungen an die Studienzeit.

In der neuen Ausgabe Nr. 58 des Alumni-Magazins „keep in touch“ der RWTH Aachen berichten Vater und Sohn Leibinger im Interview über besondere Eindrücke von den Hochevents. Schöne Stunden erlebten sicherlich auch die Absolventinnen und Absolventen, die beim ersten RWTH-Graduiertenfest feierlich verabschiedet wurden. Eine Auswahl der schönsten Aufnahmen zeigt besondere Momente dieser Veranstaltung.

Auch die neue Ausgabe enthält außerdem wieder Wissenswertes aus dem Alumni-Netzwerk und aus der Wissenschaft, so unter anderem Beiträge über das DHL Paketkopter Forschungsprojekt und den Weg des Aachener DWI - dem ehemaligen Deutschen Wollforschungsinstitut - in die Leibniz-Gesellschaft. Es werden ebenfalls Themen aus der Stadt Aachen aufgegriffen wie das neue Centre Charlemagne am Katschhof, das nach dem erfolgreichen Auftakt im Rahmen der Karls-Ausstellungen im vergangenen Jahr als „Historischer Lernort“ näher vorgestellt wird.

In der digitalen Tablet-Ausgabe des Magazins, die im AppStore und GooglePlay Store gratis zum Download zur Verfügung steht, finden die interessierten Leser weiteres Bonusmaterial wie Bildergalerien, Videos und weiterführende Links.

Redaktion: Presse und Öffentlichkeitsarbeit