Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

für die digitale Transformation der additiven Produktion - Software Development

Kontakt

Name

Andreas Collet

Telephone

work Phone
+49 241 80 40 611

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl Digital Additive Production DAP

Unser Profil

Erfinde die Zukunft des industriellen 3D-Drucks mit uns!

Das Team des Lehrstuhls DAP (Digital Additive Production) an der RWTH Aachen erforscht zusammen mit industriellen und wissenschaftlichen Partnern die grundlegenden Zusammenhänge der digitalen & additiven Fertigung und transferiert die Erkenntnisse in industrielle Anwendungen. Wir arbeiten an Themen vom Bauteildesign über den Prozess bis hin zur Produktion und den Einsatzeigenschaften additiv gefertigter Bauteile. Daneben stehen begleitende Prozesse, wie Auslegung, Qualitätsmanagement und die Abbildung der gesamten digitalen Prozesskette im Fokus der Entwicklung. Individuelle Beratungs- und Schulungsdienstleistungen vervollständigen unser Leistungs-Portfolio. Im Rahmen von Industrieprojekten wird in enger Kooperation mit Partnern aus Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Turbomaschinenbau, Life Sciences sowie Maschinen, Werkzeug- und Formenbau die Zukunft der digitalen & additiven Fertigung entwickelt und mitgestaltet. Daneben bietet der DAP ein breites Spektrum zur fachlichen und persönlichen Weiterqualifizierung in einem dynamischen, hochmotivierten Team.

Ihr Profil

Wir suchen fähige und motivierte Kollegen mit folgenden Qualifikationen:
-Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Informatik oder Automatisierungstechnik sowie vergleichbarer Studiengänge
-Erfahrung in den Bereichen Software-Entwicklung, Automatisierung und/oder Data Science
-Sehr gute Teamfähigkeit und eigenständiges Arbeiten
-Erste Kenntnisse im Bereich Additive Manufacturing (u.a. 3D-Druck) von Vorteil
-Grundkenntnisse im Industrial Internet of Things (IIoT) oder Industrie 4.0

Sie zeichnen sich durch eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise und Engagement aus. Sie sind hochmotiviert eigene Ideen einzubringen und die Zukunft der additiven Fertigung am DAP maßgeblich mitzugestalten. Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind unerlässlich.

Wir bitten um Angabe der Referenznummer der Stellenausschreibung im Betreff Ihrer Bewerbung."

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehört die Akquise, Leitung und Bearbeitung von vielfältigen Projekten im Umfeld der digitalen und additiven Produktion.
Die spezifische Aufgabe umfasst die Erforschung von neuen informationstechnologischen Möglichkeiten im Produktionsumfeld mit disruptiven additiven Fertigungstechnologien. An der Schnittstelle zwischen der Operational Technology (OT) und der Informational Technology (IT) entstehen mit dem Industrial Internet of Things (IIoT) neue Anforderungen an Software-Solutions im produzierenden Gewerbe. Im Fokus stehen die Kommunikation und der Austausch verschiedenster Industrie 4.0 fähiger Assets. Vom digitalen Produkt über die SCADA-Ebene bis hin zur Vernetzung von unternehmensübergreifenden IT-Systemen fallen Daten an, deren automatisierte Weiterverarbeitung fundierte Entscheidungen erleichtern oder gar automatisieren. Mit der additiven Fertigung und den komplexen Freiheiten die u.a. der 3D-Druck mit sich bringen, wird die Nutzung von Daten und insbesondere die strukturierte und gut durchdachte Daten- und Software-Architektur immer wichtiger. Zu Ihren Aufgaben wird die Erforschung von fundierten Daten- und Software-Architekturen genauso gehören, wie die Entwicklung von Tools zur Optimierung von Produktion und Prozess. Eine breit angelegte IT-Infrastruktur mit Virtual-Machines, IIoT-fähigen Maschinen, Open-Source-Lösungen und eigens entwickelten Softwarelösungen im RWTH-Gitlab werden Ihnen die Welt des IIoT so näherbringen, dass Sie vor neuen Ideen nur sprudeln werden.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Bewerbung
Nummer : 35099
Frist : 01.12.2021
Postalisch : Andreas Collet
RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Digital Additive Production (DAP)
Campus-Boulevard 73
52074 Aachen
E-Mail :
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Informationen