Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Doktorandenstellen im internationalen Graduiertenkolleg 2379 der DFG mit dem Titel "Moderne Inverse Probleme"

Kontakt

Name

Marek Behr

Telephone

workPhone
+49 241 80 99900

E-Mail

Kontakt

Name

Stefanie Elgeti

Telephone

workPhone
+49 241 80 99922

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Computergestützte Analyse technischer Systeme

Unser Profil

Das internationale Graduiertenkolleg IRTG 2379 der DFG wird durch ein einzigartiges Konsortium bestehend aus der RWTH Aachen und ihrem JARA Center for Simulation and Data Science und der University of Texas at Austin und ihrem Oden Institute for Computational Engineering and Sciences getragen. Das breite Forschungsfeld der modernen inversen Probleme wird hier mit einem neuartigen Ansatz der Doktorandenausbildung kombiniert.

An unserem Lehrstuhl ist anspruchsvolle und grundlegende Forschungsarbeit von großer Bedeutung. Gleichzeitig bieten wir die Chance, in einem offenen und harmonischen, ca. 20 Personen starken Forschungsteam integriert zu werden. Insbesondere internationalen Forschenden helfen die stets offenen Türen und die rege soziale Interaktion die Umgebung und die deutsche Kultur schnell kennzulernen. Wir unterstüzten Ihre persönliche Entwicklung mit vielfältigen Mittel, um spannende Karrierepfade sowohl in der Wissenschaft als auch in der Industrie vorzubereiten.

Ihr Profil

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in CES, einer Ingenieurwissenschaft, Angewandter Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und möchten forschungsorientiert anspruchsvolle Themen bearbeiten. Sie verfügen über ein fundiertes theoretisches Wissen, sind aber auch in der Lage, dieses Wissen im Rahmen des Technologietransfers anzuwenden. Softwareentwicklung macht Ihnen auch im Team Spaß. Fähigkeiten wie selbständiges zielorientiertes Arbeiten, Kreativität und Flexibilität sind für Sie selbstverständlich. Sie verfügen über praktische Erfahrungen mit Hochsprachenprogrammierung (Fortran, C oder C++) und Parallelisierung (MPI oder OpenMP). Kenntnisse im Umgang mit Unix sind von Vorteil. Die Bereitschaft zur Mitarbeit bei allgemeinen Institutsaufgaben sowie zur Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten wird erwartet.

Ihre Aufgaben

Eine Doktorandenstelle wird von Prof. Marek Behr gemeinsam mit Prof. Leszek Demkowicz von der UT Austin betreut. Das Projekt entwickelt neue numerische Methoden zur Simulation der biophysikalischen Phänomene in Fluiden, welche möglicherweise viskoelastische Materialeigenschaften aufweisen. Anwendungen aus der Entwicklung medizinischer Geräte wie Blutpumpen oder Stents stehen im Fokus der Arbeiten. Die einzelnen Ziele sind:

  • Analyse der Stabilität und der Genauigkeit neuartiger Finite-Elemente-Diskretisierungen;
  • Entwicklung von Subgrid-Scale-Ansätzen als Stabilisierung für mathematische Modelle, die Blutkörpermorphologie beschreiben;
  • Wechselwirkung der Diskretisierung mit Sensitivitäts- und Optimierungsmethoden im Laufe der numerischen Auslegung medizinischer Geräte.

Eine weitere Doktorandenstelle im Bereich Isogeometrische Analyse und Optimierung wird von Prof. Stefanie Elgeti gemeinsam mit Prof. Thomas J.R. Hughes betreut. Das Projekt untersucht neue Methoden der Form- und Topologieoptimierung für Geometrien, die eine Mikrostruktur beinhalten. Die einzelnen Ziele sind:

  • Isogeometrische Analyse von mikrostruktuierten Geometrien in der Produktion;
  • Entwicklung von Optimierungsmethoden für Mikrostrukturen;
  • Entwicklung von relevanten Zielfunktionalen in der Produktion.

Engagierte Teilnahme an den Aktivitäten des Graduiertenkollegs, darunter gemeinsame Kolloquien der RWTH und der UT, Jahrestreffen und Sommerschulen sowie Kompaktkurse wird erwartet. Ein sechsmonatiger Aufenthalt an der UT Austin ist ein fester Teil des Ausbildungsprogramms.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 4 Jahre.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000001531
Frist:28.01.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Computergestützte Analyse technischer Systeme
Prof.Dr. Marek Behr
Schinkelstr. 2
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.