Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

m Bereich Mensch-Maschine-Interaktion / Assistenzsysteme

Kontakt

Name

Philipp Blanke

Telephone

workPhone
0241 80 28233

E-Mail

Kontakt

Name

Simon Storms

Telephone

workPhone
0241 80 27448

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen

Unser Profil

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht für praxisnahe Grundlagenforschung auf dem gesamten Gebiet der Produktionstechnik. Unser Forschungsbereich der Informations- und Kommunikationslösungen ist der Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung zugeordnet, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen (Professor Brecher).
Die Abteilung Steuerungstechnik und Automatisierung des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen beschäftigt sich forschungstechnisch mit Fragestellungen rund um Industrie 4.0 im Produktionsumfeld sowie in unterschiedlichen interdisziplinären Domänen. Themenschwerpunkte sind dabei roboterunterstützte Montage- und Fertigungsprozesse, die Mensch-Technik-Interaktion sowie die Mensch-Roboter-Kooperation und -Kollaboration als auch Informations- und Kommunikationstechnologien für das Industrial Internet of Things.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), im Bereich Automatisierungstechnik, Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder vergleichbar
  • Erste Erfahrungen im Bereich Assistenzsysteme, Informationsbereitstellung/-modellierung und/oder Automatisierungstechnik
  • Begeisterung für anwendungsnahe Forschung, Interesse an innovativen Produktionstechnologien und der Wunsch in diesem Themenfeld zu promovieren
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in einer Hochsprache, z. B. Python, Java, C++
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben

Als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Werkzeugmaschinenlabor WZL entwickeln Sie in Forschungs- und Industrieprojekten innovative Lösungen für eine menschzentrierte, automatisierte Produktion. Dazu gehören sowohl die Erforschung von Anwendungsfällen mit KI-Methoden, als auch die Gestaltung von nutzerfreundlichen Systemen. Die Grundlage hierfür bildet die Modellierung von Daten, Informationen und Wissen u.a. mit semantischen Technologien. Als Schnittstelle kommen stationäre und mobile Geräte, aber auch Interaktionstechnologien wie Augmented und Virtual Reality zum Einsatz.

Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem:

  • Entwicklung innovativer Konzepte für Assistenzsysteme und Informationsbereitstellung im Kontext der Produktionstechnik
  • Bearbeitung und Leitung von Forschungs- und Industrieprojekten
  • Umsetzung und Betreuung von Demonstratoren im „Smart Automation Lab“
  • Konzeption und Durchführung von Workshops und Seminaren
  • Übernahme von Lehrtätigkeiten an der RWTH Aachen (z.B. Seminare, Betreuung von Studierendenarbeiten) auf Deutsch und Englisch

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen, auf insgesamt 5 Jahre wird angestrebt.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000001684
Frist:31.01.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen
Philipp Blanke
Steinbachstr. 25
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.