Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Doktorand/in

Fokus: Strukturwandel und Innovationsökosysteme

Kontakt

Name

Hüseyin Caferoglu

Telephone

workPhone
+49 (0) 241 80 99187

E-Mail

Kontakt

Name

David Antons

Telephone

workPhone
+49 (0) 241 80 99186

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Innovation, Strategie und Organisation

Unser Profil

Das Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der RWTH Aachen University (RWTH TIM) widmet sich Fragen des strategischen (z.B. neue Geschäftsmodelle, Open Innovation), behavioralen (z.B. Innovations-kultur, Entscheidungsverhalten) und algorithmischen (z.B. Neuheitsmessung, Impact-Analysen) Technologie- und Innovationsmanagement (TIM). In vier Forschungsgruppen unter der Leitung von David Antons, Dirk Lüttgens, Frank Piller und Oliver Salge forscht und lehrt ein interdisziplinäres Team aus rund 30 Doktoranden, vier Post-Docs und mehr als 20 studentischen Forschern. Forschungsergebnisse werden regelmäßig in A und A+ Zeitschriften veröffentlicht. Es besteht u.a. eine mehrjährige Forschungshistorie zum Thema Nachhaltigkeit und Innovationen. Die Forschungs- und Drittmittelaktivitäten in diesem Bereich sollen nun gebündelt und weiter ausgebaut werden.
Unser Angebot: 
- Strukturiertes und etabliertes Promotionsmodell
- Enge Betreuung durch regelmäßige Interaktionen innerhalb kleiner Forschungsgruppen 
- Zugang zu zahlreichen Datenquellen im Rahmen der Projektarbeit und darüber hinaus 
-Großes internationales Netzwerk zu Industriepartnern, anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen
- Breite methodische Expertise von qualitativen und experimentellen Verfahren über ökonometrische Verfahren bis hin zu Verfahren des Maschinellen Lernens, speziell im Kontext des Text Mining 
- Umfassende Publikationserfahrung in den führenden internationalen Fachzeitschriften
- Teilnahme an (inter)nationalen Konferenzreisen
- Multidisziplinäres Team mit angenehmem Arbeitsklima 

Ihr Profil

  • Mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, -mathematik, oder -geographie mit Bezug zum Innovationsmanagement
  • Großes Interesse an praxisnahen Forschungsthemen rund um regionale Innovationsökosysteme, dem Strukturwandel sowie disruptiven & emergenten Biotechnologien
  • Interesse an einem breiten Methodenspektrum von qualitativen Ansätzen über quantitative Methoden
  • Fundierte Kenntnisse zu verschiedenen Themen aus dem Innovationsmanagement, wie zur Zukunftsforschung, Geschäftsmodellinnovation oder zu regionalen Innovationsökosystemen; Erfahrungen mit Delphi-Studien, dem Business Model Canvas und dem Value Proposition Canvas sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Organisation und eigenständigen Durchführung von Workshops ist von Vorteil
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Eigeninitiative sowie hohe Motivation
  • Strukturierte Arbeitsweise sowie ausgezeichnete Formulierungs­gabe in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben

Um die globalen Nachhaltigkeitsziele erreichen zu können, erscheint eine radikale Wende von einer fossilen Wirtschaft auf eine nachhaltige Ressourcennutzung erforderlich. Um jedoch ein Industrieland wie Deutschland auf eine neue rohstoffliche Basis zu stellen, bedarf es einer grundlegenden Umstrukturierung in nahezu allen Sektoren und in vielen Regionen des Landes. In diesem Zusammenhang fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) dutzende regionale BioTech-Projekte.

Sie werden Teil eines bundesweiten Forschungsprojekts, das vom Bundesministerium für Bildung & Forschung (BMBF) gefördert und vom TIM Institut im Verbund mit weiteren Instituten der RWTH Aachen, der TU Dortmund und des Forschungszentrums Jülich durchgeführt wird. Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten begleiten Sie regionale BioTech-Projekte und übernehmen das Innovationsmanagement mit dem Ziel, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren besser zu verstehen und so zum Gelingen der Technologieprojekte beizutragen. Zu diesem Zweck untersuchen Sie u.a. das Zusammenspiel der regionalen Akteure, erschließen die regionale Wertschöpfung, entwickeln mögliche Geschäftsmodelle und führen Zukunftsstudien durch.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst ein Jahr.
Eine Verlängerung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit 13.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000001973
Frist:31.01.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Innovation, Strategie und Organisation
Dr. Hüseyin Caferoglu
Kackertstraße 7
52072 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.