Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Doktorand/in

Digitale Fabrikplanung

Kontakt

Name

Moritz Beyer

Telephone

workPhone
Mobil: +49 151 51568121

E-Mail

Kontakt

Name

Tobias Adlon

Telephone

workPhone
Mobil: +49 151 43167958

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Produktionssystematik

Unser Profil

Die Gruppe Digitale Fabrikplanung mit aktuell 7 Mitarbeiter*innen ist Teil der Abteilung Fabrikplanung am Lehrstuhl für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Die Digitalisierung und der digitale Fabrikzwilling sind Innovationsbefähiger in allen Bereichen produzierender Unternehmen. Die Planung neuer Fabriken ist dabei eine der größten Herausforderungen mit höchster strategischer Relevanz. Wir erforschen wie komplexeste Planungsaufgaben durch 2D- und 3D-Planungs- und Simulationssoftware unterstützt oder sogar automatisiert werden können.

Die zunehmende Umstellung auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion darf die Wirtschaftlichkeit nicht gefährden. Effiziente Prozesse und eine hohe Produktivität sind für nachhaltigen Unternehmenserfolg essentiell. Die digitale Fabrikplanung setzt durch die Kombination von Fachwissen im Bereich der Planung und die Anwendung innovativer, digitaler Tools an, um bereits in der Planungsphase Potentiale zu heben.

Fokusfelder sind alle Planungsprozesse wie etwa die Layoutplanung, die Materialflussanalyse und die integrierte Umsetzung und Inbetriebnahme mittels digitalem Fabrikzwilling. Wir arbeiten mit namhaften Herstellern führender Planungssoftware zusammen und entwickeln mit zunehmendem Fokus fortschrittliche Ansätze zur KI-gestützten automatisierten Fabrikplanung auf "Knopfdruck“. Diese und weitere Themen bilden den Kern unserer Arbeit. Die Schwerpunkte werden in diversen Projekten um weitere Themen der Fabrikplanung wie Werksstrukturplanung, Standortentwicklung, Montageplanung und die Ausarbeitung nachhaltiger Fabrikkonzepte ergänzt.

Um unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen nicht nur fachlich, sondern auch persönlich zu qualifizieren, ist unser Aufgabenspektrum durch Vielfältigkeit geprägt. Dies bedeutet, dass alle Mitarbeiter*innen im Team im Laufe ihrer Tätigkeit in jedem der vier folgenden Aufgabenfeldern arbeiten:

  • Beratung – Beratungsprojekte mit führenden Industrieunternehmen, bei denen wir in enger Kooperation mit unseren Kund*innen bedarfsgerechte Analysen und zukunftsorientierte digitale Fabrikkonzepte erarbeiten und umsetzen, machen einen Großteil unserer Tätigkeit aus. Dabei schaffen wir durch die Kombination von Forschung und Praxis einen unternehmerischen Mehrwert für unsere Partnerunternehmen.
  • Forschung – In praxisnahen Forschungsprojekten mit Konsortialpartner*innen aus Industrie und Wissenschaft beschäftigen wir uns mit der Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich der digitalen Fabrikplanung. Wir agieren disziplin- und branchenübergreifend und haben den Anspruch, die industrielle Welt von morgen Stück für Stück zu verbessern.
  • Weiterbildung – Durch ein- oder mehrtägige Seminare, Tagungen und Kongresse mit teilweise mehr als 600 Teilnehmenden überführen wir unsere neuesten Erkenntnisse aus der Forschung in die industrielle Praxis. Auf den Veranstaltungen und Schulungen von Fach- und Führungskräften suchen wir den Austausch von Expertise, um neue Ideen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen.
  • Lehre – Für die Studierenden der RWTH Aachen bieten wir, oft in Kooperation mit Industrieunternehmen, Vorlesungen und Projektmodule in den Modulen Fabrikplanung, Interdisziplinäre Fabrikplanung, Produktionsmanagement und Technische Investitionsplanung an. Zudem betreuen wir ambitionierte Studierende regelmäßig bei Abschlussarbeiten. In all unseren Tätigkeitsfeldern bilden studentische Hilfskräfte und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen ein eng kooperierendes Team, in dem alle voneinander lernen können. Dadurch vermitteln wir unser Wissen und begeistern Studierende für das Themengebiet der Fabrikplanung.

Wir suchen engagierte neue Kolleg*innen, um die Fabrikplanung der Zukunft schon heute zu gestalten.

Ihr Profil

  • Sie haben ein Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bereich mit exzellenten Noten abgeschlossen?
  • Sie begeistern sich für die Fabrikplanung und die Anwendung von fortschrittlichen digitalen Tools in anspruchsvollen industriellen Einsatzgebieten und möchten diese mit uns gemeinsam weiterentwickeln?
  • Sie sind es gewohnt, selbstständig, sorgfältig und strukturiert zu arbeiten?
  • Sie wollen eigene, kreative Ideen entwickeln und diese verwirklichen?
  • Ihre analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten haben Sie schon im Studium, einem Industriepraktikum oder bei einer anderen Tätigkeit unter Beweis gestellt?
  • Sie verfolgen Ihre Ziele mit Ausdauer und sehen die parallele Bearbeitung verschiedener Aufgaben als eine Herausforderung, an der Sie wachsen können?
  • Sie sind ein ausgeprägter Teamplayer und möchten Verantwortung übernehmen?
  • Sie möchten sich mit einer Promotion auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten?
  • Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift fließend?
  • Sie bringen eine hohe Affinität für unterschiedliche digitale Tools mit sich?

Wenn Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten können, bewerben Sie sich für die Teilnahme an unserem Assessment Center. Abhängig von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie findet der Bewerbungsprozess in einem dreistufigen Verfahren virtuell oder persönlich statt:

  • Schritt 1: Telefonisches Interview mit der Abteilungsleitung
  • Schritt 2: Virtuelles Assessmentcenter im Einzeltermin
  • Schritt 3: Virtuelles oder persönliches Assessmentcenter im Gruppentermin

Im Jahr 2022 sind die Assessment Center im Gruppentermin an nachfolgenden Tagen geplant: 03.+04.03.2022, 23.+24.06.2022, 15.+16.09.2022, 10.+11.11.2022.

Bewerbungen werden kontinuierlich entgegengenommen. Der Bewerbungsschluss liegt jeweils 14 Tage vor dem nächsten Termin. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bevorzugt per Mail an obenstehenden Ansprechpartner.

Ihre Aufgaben

Sie werden bei uns Teil eines hochmotivierten Teams mit vielfältigen Aufgaben, die eine steile Lernkurve garantieren. Ihre Aufgaben setzen sich aus vielfältigen Themenbereichen zusammen:

  • Bearbeitung von praxisrelevanten Problemen in Industrie- und Forschungsprojekten
  • Einsatz und Entwicklung von Methoden und Tools zur Lösung dieser Problemstellungen
  • Aufbau neuer Industriekontakte und Akquise von Industrieprojekten
  • Entwicklung von Forschungsanträgen von der Idee bis zur Antragsstellung
  • Betreuung von Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten von Studierenden
  • Erarbeitung und Präsentation von Vorträgen und Workshops
  • Spezialisierung in einem Themengebiet der digitalen Fabrikplanung im Rahmen des Dissertationsvorhabens

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 2 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000002157
Frist:31.12.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Produktionssystematik
Moritz Beyer
Campus-Boulevard 30
52062 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.