Werkstoffprüfer/in (w/m/d)

für das Werkstoffanalyselabor, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen

Kontakt

Name

Marina Kemperle

Telephone

workPhone
+492418027439

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren

Unser Profil

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht seit Jahrzehnten als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Produktionstechnik.

Der Servicebereich der Lehrstühle Technologie der Fertigungsverfahren sowie für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement umfassen die Bereiche Controlling, IT, mechanische Werkstatt, Lehrwerkstatt, Messraum, Elektronikwerkstatt, Werkstoffanalyselabor sowie Logistik. Die wesentlichen Aufgaben des Servicebereiches bestehen in der Unterstützung der Beschäftigten im operativen Tagesgeschäft sowie der Professoren, Oberingenieure sowie Abteilungsleiter bei strategischen Fragestellungen.

Zur Verstärkung des Teams des Werkstoffanalyselabors suchen wir eine Werktsoffprüferin oder einen Werkstoffprüfer.

Ihr Profil

- Sie besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Werkstoffprüfung und Metallografie

- Sie haben praktische Erfahrung in der präparativen Vorbereitung von metallischen und keramischen Gefügeschliffen

- Sie haben nachweislich Erfahrung im Umgang mit Lichtmikroskopen

- Sie haben nachweislich Erfahrung in der Mikrohärteprüfung

- Sie haben idealerweise Erfahrung in der Funkenspektrometrie (OES)

- Sie sind in der Lage Ergebnisse aus Gefügeanalysen (Lichtmikroskopie), Mikrohärteprüfungen und chemische Analysen (OES) zu interpretieren und in Berichten zu dokumentieren

- Sie sind im Umgang mit Gefahrstoffen geschult und kennen sich mit Arbeitsschutzmaßnahmen im Umgang mit Gasen, Säuren, Laugen und Lösungsmitteln aus

- Sie sind aufgeschlossen und teamorientiert

- Sie verfügen idealerweise über eine mehrjährige Berufserfahrung

- Sie denken und arbeiten ergebnisorientiert

- Sie verfügen über ausgeprägte Sozialkompetenz

- Sie besitzen kommunikative Fähigkeiten und sind in der Lage eigenverantwortlich zu arbeiten

- Sie haben sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

- Sie besitzen fundierte Kenntnisse für Office-Anwendungen und Kommunikationswerkzeugen (bspw. Zoom, MS Teams)

Ihre Aufgaben

- Sie führen metallografische Präparationen von metallischen und keramischen Werkstoffen durch

- Sie führen Mikrohärteprüfungen durch

- Sie führen chemische Analysen am Funkenspektrometer durch

- Sie erstellen Auswertungen und Ergebnisberichte für durchgeführte Analysen

- Sie beraten und kommunizieren intern mit anderen Fachabteilungen bezüglich Methodik und Umfang bei metallografischen Untersuchungen

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt
Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 7.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003064
Frist:30.09.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren
Dr. Marina Kemperle
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.