Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) „Automatisiertes und Vernetztes Fahren"

Kontakt

Name

Mariola Leipertz

Telephone

workPhone
+49 241 80 48040

E-Mail

Anbieter

Lehr- und Forschungsgebiet Mechatronik in mobilen Antrieben

Unser Profil

Das Lehr- und Forschungsgebiet Mechatronik in mobilen Antrieben (MMP) liegt in einem Spannungsfeld zwischen mechanischen und elektrischen Antriebskomponenten sowie Steuerungsalgorithmen für eingebettete Systeme. Unsere wissenschaftliche Arbeit konzentriert sich auf die Komponentenforschung, systemische Entwicklungen sowie die Methodenforschung, welche die Entwicklungsprozesse neuartiger Antriebsysteme unterstützt. Unser Ziel am MMP ist es, eine umwelt- und klimafreundliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Mobilität zu ermöglichen. Wir wollen die Vorteile der Mobilität nutzbar machen und erweitern, aber trotzdem den Ressourceneinsatz und die Emissionen reduzieren. 



 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Fahrzeugtechnik, Energietechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik o.Ä.
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Engagement, Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
  • Eine starke Teamorientierung
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Neugier an ingenieurwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Fahrzeugdynamik und Antrieb
  • Grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. Python, C, C++, MATLAB)

Ihre Aufgaben

  • Sie erforschen und entwickeln Funktionen für das automatisierte und vernetzte Fahren
  • Sie erproben ihre Ideen in der Simulation, am Hardware-in-the-Loop Prüfstand sowie am institutseigenen, elektrischen Versuchsfahrzeug
  • Sie teilen ihre Erkenntnisse mit der Fachwelt auf internationalen Kongressen und Fachtagungen, sowie in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Im Rahmen Ihrer Lehrtätigkeit transferieren Sie Ergebnisse aus der Forschung in die Lehre und ermöglichen somit den Studierenden ein praxisnahes Studium

 

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr.
Eine Verlängerung auf vier Jahre ist vorgesehen und erwünscht.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003274
Frist:30.11.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehr- und Forschungsgebiet Mechatronik in mobilen Antrieben
Mariola Leipertz
Forckenbeckstraße 4
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.