Studentische Hilfskraft (w/m/d)

Entwicklung, Auftrag und Prüfung neuartiger Beschichtungen

Kontakt

Name

Lukas Martin Johann

Telephone

workPhone
+49 241 80-99313

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Oberflächentechnik im Maschinenbau

Unser Profil

Neuartige Beschichtungswerkstoffe werden am IOT unter anderem für das Thermische Spritzen und Auftragschweißen entwickelt. Das Thermische Spritzen ist ein universell einsetzbares Oberflächenbeschichtungsverfahren, bei dem ein meist pulver- oder drahtförmiger Beschichtungswerkstoff mit hoher thermischer und/oder kinetischer Energie auf eine Bauteiloberfläche aufgeschleudert wird und dort eine Beschichtung bildet. Mit einer Vielzahl von zur Verfügung stehenden Prozessvarianten kann ein breites Spektrum an Werkstoffen wie Metallen und Keramiken, aber auch Hochleistungspolymeren zu technischen Beschichtungen verarbeitet werden. Beim Auftragschweißen wird durch eine Energiequelle z. B. einen Laser oder einen übertragenen Lichtbogen ein Schmelzbad im Grundwerkstoff erzeugt. Ein pulverförmiger Zusatzwerkstoff kann dann in das lokal erzeugte Schmelzbad injiziiert werden und eine Aufschweißung ausbilden. Durch sukessives Überschweißen entsteht eine geschlossener, schmelzmetallurgisch angebundener Schichtverbund. Die Schichtdicken reichen von ca. 30 µm bis zu mehreren Millimetern.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte der Gruppen Thermisches Spritzen (Schutzschichten) und Auftragschweißen sind:

  • Entwicklung, Verarbeitung und Herstellung neuer Werkstoffsysteme
  • Aufschweißen neuartiger Verschleißschutzschichten für die Anwendung im Maschinenbau
  • Elektrische Isolationsschutzschichten für den Einsatz in der E-Mobilität
  • Beschichtungen zum Verschleißschutz hochbelasteter Komponenten
  • Korrosionsschutzbeschichtungen für die Maritimtechnik und chemische Industrie
  • Werkstoffsysteme für Hochtemperaturanwendungen in Luft- und Raumfahrt

Ihr Profil

Du studierst an einer Hoch- oder Fachhochschule und hast Interesse oder idealerweise bereits Vorkenntnisse in einem der folgenden Bereiche:

  • Werkstoffauslegung
  • Schichtapplikation
  • Auswertung der Schichtsysteme mittels modernster Analytik und Prüfverfahren

Du zeigst:

  • Interesse an der Beschichtungstechnik
  • Pflichtbewusstsein besonders hinsichtlich der Durchführung wissenschaftlicher Praxis
  • Fachkenntnisse im Bereich der Werkstoffe und/oder Produktionstechnik
  • Erfahrungen im Umgang mit Office Programmen
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Motivation

Ihre Aufgaben

Für die Unterstützung der Forschungsvorhaben suchen wir ab sofort eine studentische Hilfskraft. Du solltest eine hohe Motivation und Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung am IOT mitbringen. Die folgenden Aufgaben werden den Schwerpunkt deiner Beschäftigung darstellen:

  • Einarbeitung im Umgang mit den Produktionsanlagen zur Herstellung von Beschichtungen
  • Erstellung eines Probenplans
  • Analyse und Untersuchung der erstellten Schichtsysteme
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt als Studentische Hilfskraft.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 6 Monate.
Vertragsverlängerung ist generell möglich und wünschenswert.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12 Stunden.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.
Die Stelle ist bewertet mit 11,80 € pro Stunde.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003418
Frist:01.12.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Oberflächentechnik im Maschinenbau
Lukas Martin Johann
Kackertstraße 15
52072 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.