Wissenschafliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Methoden für deterministische globale Optimierung in der Verfahrenstechnik

Kontakt

Name

Alexander Mitsos

Telephone

workPhone
+49 241 80-94704

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik

Unser Profil

Der Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik (AVT.SVT) ist Teil der Aachener Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen, und wird seit 2012 von Prof. Alexander Mitsos, PhD, geleitet. Unsere Forschung deckt unterschiedlichste Gebiete ab, wobei Methoden der klassischen Ingenieurwissenschaften, der Informatik und der Mathematik verbunden werden. Die Arbeiten konzentrieren sich auf die Erstellung von Methoden zur mathematischen Modellierung, zur Verfahrensentwicklung und -regelung sowie auf die Zusammenführung von Experiment und Modell. Dabei wird die Entwicklung von numerischen Algorithmen und Software-Werkzeugen eingeschlossen. Ergänzt wird der methodische Schwerpunkt durch industrielle Anwendungen.

Ihr Profil

Voraussetzung für die Einstellung ist ein mit sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Computational Engineering, Mathematik, Informatik, Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen, Energietechnik oder einem verwandten Bereich, sowie exzellente Programmierkenntnisses (vorzugsweise C++). Sehr gute Fähigkeiten im Projektmanagement und sehr gutes Kommunikationsvermögen in Englisch sind unerlässlich.

Ihre Aufgaben

Die Verfahrenstechnik beschäftigt sich mit der Umwandlung von Stoffen in industriellen Prozessen, wie beispielsweise der Herstellung von Energieträgern, Lebensmitteln oder Medikamenten. Im Fokus stehen aktuelle globale Herausforderungen wie die Versorgung mit sauberem Trinkwasser, die Unterstützung der Energiewende durch einen Umstieg von fossilen auf erneuerbare Rohstoffen und Energiequellen, oder die Speicherung von erneuerbarem Strom. In der Verfahrenstechnik werden seit Jahrzehnten rechnergestützte Verfahren entwickelt und eingesetzt, um neue Stoffumwandlungsprozesse zu entwerfen und zu analysieren, oder um bestehende Anlagen zu überwachen und regeln. Dabei kommen verschiedenste Methoden des wissenschaftlichen Rechnens zum Einsatz, insbesondere mathematische Optimierung.
Die auftretenden Probleme sind häufig nichtkonvexe kontinuierliche (NLP) oder gemischt-ganzzahlige (MINLP) Optimierungsprobleme. Für diese Probleme werden Methoden für deterministische globale Optimierung benötigt, um die bestmögliche Lösung (innerhalb einer Toleranz) zu garantieren. Da diese Methoden sehr rechenaufwändig sind, sind weitere Entwicklungen nötig, um praxisrelevante Probleme handhabbar zu machen. Der Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik (AVT.SVT) an der RWTH Aachen entwickelt gemeinsam mit dem Institut für Energiesystemtechnik (IEK-10) am Forschungszentrum Jülich solche Methoden, die auch in der open-source Software MAiNGO umgesetzt werden.
Ihre Aufgabe besteht darin, neue Methoden für deterministische globale Optimierung zu entwickeln und zu untersuchen. Bestandteile sind dabei sowohl neue Theorie und Algorithmen als auch Konzepte zur effizienten Nutzung und Skalierbarkeit auf modernen Rechnerarchitekturen. Sie arbeiten eng mit Entwicklern und Anwendern dieser Optimierungsmethoden aus den Bereichen der Energie- und Verfahrenstechnik sowie des maschinellen Lernens zusammen.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 weiteren Jahren ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003628
Frist:10.12.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik
Prof. Alexander Mitsos
Forckenbeckstraße 51
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.