Antrittsbesuch von Ryuta Mizuuchi an der RWTH Aachen

08.04.2016
Zwei Männer schauen in die Kamera Urheberrecht: Andreas Schmitter

Der seit November 2015 amtierende japanische Generalkonsul aus Düsseldorf besuchte jetzt RWTH-Rektor Ernst Schmachtenberg.

 

Der Ge­neralkonsul informierte sich im Beisein des Bundestagabgeordneten Dr. Rudolf Henke über die neuesten Entwicklungen der Aachener Hochschule, insbesondere auch über das Campus-Projekt und die Kooperation mit der Industrie. Er zeigte sich sehr interessiert an der RWTH als einer der führenden techni­schen Institutionen.

Die Beziehungen der RWTH zur Keio University in Tokyo/Yokohama reichen bis 1956 zurück. Es existieren mehrere langjährige Kooperationen und Austauschprogramme auf allen Ebenen. Gemeinsam veranstaltet werden auch die Keio Sommer- und Frühlingsschule, die Doppelmasterkurse der Fakultät für Maschinenwesen und der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sowie das Internationale Graduiertenkolleg SeleCa mit der Osaka University. Trotzdem ist die Zahl japanischer Austauschstudierenden an der RWTH ver­hältnismäßig gering. Der RWTH-Rektor und der Generalkonsul bekräftigten, die Anstrengungen zur Erhöhung der Zahl der Austauschstudierenden zu unterstützen.

Redaktion: Presse und Kommunikation