RWTH stellt Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 in der Region Rheinland vor

30.06.2016

Bedarfsgerechte und kostenlose Unterstützung für Klein- und Mittelständische Unternehmen im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0.

 

Begriffe wie „Digitalisierung“, „Vernetzung“ oder „Industrie 4.0“ sind in aller Munde. Doch was verbirgt sich tatsächlich hinter diesen Begriffen und welche Potentiale lassen sich insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, KMU, erzielen? Während sich im privaten Alltag die Digitalisierung beispielsweise durch Smartphones bereits stark etabliert hat, sind Unternehmen und speziell KMU davon teilweise noch weit entfernt.

Damit „Industrie 4.0“ nicht weiterhin nur ein grob skizziertes Zukunftsszenario bleibt, sondern praktisch umgesetzt wird, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWi, die Kompetenzzentren Mittelstand 4.0 geschaffen. Diese verfolgen das Ziel, speziell KMU durch bedarfsgerechte, kostenlose Unterstützungsangebote in den nächsten Jahren sukzessive zu Digitalisierung und Vernetzung zu befähigen.

Eröffnungsveranstaltung am 8. Juli 2016

Zu den Angeboten gehören Einführungsvorträge, individuelle Unternehmenssprechstunden, interaktiv gestaltete Workshops oder gemeinsame Umsetzungs- und Transferprojekte. Für Nordrhein-Westfalen hat sich hierzu ein starkes Netzwerk von Partnern aus Aachen, Dortmund und der Region Ost-Westfalen-Lippe, OWL, zusammengeschlossen. Das gesamte Leistungsangebot des Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0 stellt das WZL gemeinsam mit dem FIR der RWTH Aachen am 8. Juli 2016 im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung vor.

Hierzu sind alle interessierten Unternehmen und Netzwerkpartner herzlich eingeladen. Außerdem stellen ausgewählte KMU ihre derzeitigen Herausforderungen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 vor und es können existierende Demonstrationsanlagen besichtigt werden, um Industrie 4.0 live erleben zu können. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Netzwerken in entspannter Atmosphäre.

Anmeldung

Bis 01. Juli 2016 kann sich angemeldet werden.

Kontakt

Sebastian Groggert
Telefon: +49 241 80 28221

Das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 in der Region Rheinland:

Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand in NRW bündelt Expertise aus den Regionen Rheinland, Metropole Ruhr und Ost-Westfalen-Lippe und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung und Vernetzung ihrer Produkte, Produktion und Prozesse. Die kostenlosen Angebote reichen von der Information bis hin zur gemeinsamen Umsetzung konkreter Technologien und lassen sich in fünf Bereiche einteilen:

  • Informieren
  • Demonstrieren
  • Qualifizieren
  • Konzipieren und Umsetzen

Das Kompetenzzentrum ist Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom BMWi gefördert wird.

Redaktion: Presse und Kommunikation