Rhetorische Selbstbehauptung für kommunikative Herausforderungen - Teil 1: Basiskurs

Kontakt

Name

Vera Sevenich

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 96880

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Gesundheitsprävention, Kommunikation und Zusammenarbeit
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Format:
Präsenz
Anbieter:
Aus- und Fortbildung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei für RWTH-Beschäftigte

Ziel

Sie lernen zunächst drei grundsätzliche Verhaltensweisen für jede Situation menschlicher Kommunikation kennen, ob nun beruflich oder privat.

Daran anknüpfend schauen wir uns spezielle rhetorische Techniken an, mit denen Sie z.B. sprachliche „Angriffe“ ent-schärfen, schlagfertig reagieren, selbstsicher auftreten oder

Manipulationen beenden.

Die theoretischen Vorgaben können Sie anhand anonymer Beispiele aus Ihrem täglichen (Arbeits-) Umfeld ausprobieren bzw. Wunschszenarien einbringen und testen.

Inhalt

  • Der erste Eindruck

  • Die Transaktionsanalyse - Einführung

  • Das soziologische Modell: Sender, Empfänger und Botschaften in der Kommunikation

  • Fragetechniken

  • Techniken der Gegenargumentation

  • Abwehrtechniken: Die Schallplatte mit Sprung - Permanenz-Argumentation; Die Nebel-Technik - Konfliktfreie Leerlauf-Argumentation; 2-Wort-Argumentation

  • Schlagfertigkeitstechniken: Faire und unfaire Argumentation

  • Durchsetzungstechnik 1: Die Schallplatte mit Sprung - dreifache Permanenz-Argumentation

Zielgruppen

Personal in Technik und Verwaltung

Termine

Nummer:2020-ALG-175
Datum:02.11.2020
09:00 - 16:15
Kursleitung:Winfried Klee
Ort:

Online-Seminar

Teilnehmerzahl:9 bis 15
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)
Anmeldezeitraum:

bis 30.09.2020