BEM- Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (Anmeldung für Personal in Technik und Verwaltung)

Kurzformat, Gesundheitsprävention

Kontakt

Name

Vera Sevenich

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 96880

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Gesundheitsprävention
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern
Anbieter:
gemeinsame Veranstaltungen (4.3 und 8.4)
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Das Sozialgesetzbuch (§167, Abs.2, SGB IX) verpflichtet Arbeitgeber, allen Beschäftigten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen am Stück oder in der Summe arbeitsunfähig waren, das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten.

Das BEM soll helfen, die Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement an der RWTH Aachen wird seit 2014 von den Mitarbeiterinnen der Koordinationsstelle BEM durchgeführt.

Inhalt

Wir möchten Ihnen

  • einen Überblick über das BEM-Verfahren geben

  • über die Ziele des BEM sprechen und

  • mögliche Maßnahmen die ergriffen werden können vorstellen

  • außerdem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, Fragen rund um das BEM zu stellen

Zielgruppen

Personal in Technik und Verwaltung

Wissenschaftlich Beschäftigte melden sich bitte bei der Abteilung 4.3 Karriereentwicklung an.

Ergänzungen zu Zielgruppen

Die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltung ist 40. Die Hälfte der Plätze ist für wissenschaftliche Mitarbeitende (Postdocs & Beschäftigte im akademischen Mittelbau) vorgesehen, die andere für Beschäftigte in Technik und Verwaltung.

Termine

Nummer:2018-ALG-008
Datum:28.05.2020
09:00 - 11:30
Kursleitung:Susanne Brütting-Behrens
Ort:

Großes Senatssitzungszimmer, Templergraben 55, Raum 008

Teilnehmerzahl:9 bis 20
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)
Anmeldezeitraum:

bis 16.04.2020