Schwierige Gespräche mit Mitarbeiter*innen und Konflikte meistern

Kontakt

Name

Romy Brüggemann

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99559

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Vera Sevenich

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 96880

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Führungskompetenz, Gesundheitsprävention, Herausforderungen an Führungskräfte, Kommunikation und Zusammenarbeit, Mitarbeiterführung, Motivation, Vernetzung
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Führungsfähigkeit stärken, Leistungsbereitschaft fördern, Persönliche Entwicklung fördern, Wir-Gefühl erhöhen
Format:
Präsenz
Zertifikat:
Zertifikat "Führen" (Postdocs, akademischer Mittelbau) RWTH Führungskräftezertifikat für Hochschullehrer*innen (Juniorprofessor*innen)
Angebot von:
Personalentwicklung
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei für RWTH-Beschäftigte und wissenschaflich Beschäftigte des UKA. Für externe Teilnehmende (z.B. FZJ und An-Institute) sowie für Beschäftigte in Technik und Verwaltung des UKA fällt eine Teilnehmergebühr an.

Ziel

Neben den üblichen Gesprächen zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden gibt es immer wieder anspruchsvolle Situationen. Dabei kann es sich zum Beispiel um die notwendige Bearbeitung von Konflikten handeln oder auch um den offenen Umgang mit Kritik. Darüber zu sprechen, was unzufrieden macht bzw. Verwirrung stiftet, sich wertschätzend, aber auch klar über Selbst- und Fremdbilder auszutauschen, sollte nicht verschleppt werden.

In diesem Seminar können Sie schwierige Gesprächssituationen reflektieren und trainieren. Sie lernen Modelle und Techniken kennen, mit deren Hilfe Sie auch in schwierigen Situationen klar und wertschätzend kommunizieren und die Arbeit an Lösungen unterstützen können. Verschiedene Gesprächsstrategien und -techniken werden aktiv erprobt. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung von Methoden des Konfliktmanagements. Auf Wunsch kann im Rahmen des Seminars auch beratend an typischen, realitätsorientierten Fällen gearbeitet werden.

Die Teilnehmenden sollten über Grundkenntnisse der Gesprächsführung verfügen, die zum Beispiel im Rahmen des Grundlagenseminars erworben sein können.

Methoden

Impulsinputs durch den Trainer; Einzel-, Gruppen- und Plenumsarbeit, aktives Gesprächstraining; auf Wunsch Kollegiale Beratung

Inhalt

  • Typische schwierige Mitarbeiter*innengespräche

  • Warum und wann Kommunikation misslingt

  • Klare Kommunikation auf der Basis von Selbstdifferenzierung

  • Gender- und Diversity-sensible Aspekte in der Konfliktanalyse und Konfliktlösung

  • Hilfsmittel und Modelle zum Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen, z. B.:

    • ‚Motivational Interview‘ -

    • Das Werte- und Entwicklungsquadrat

    • Konfliktmanagement und Konfliktlösungs-Strategien

    • Lösungsorientierte Sage- und Fragetechniken für Kritik- und Konfliktgespräche

Zielgruppen

Führungskräfte (Postocs, der akademische Mittelbau, Juniorprofessorinnen/Juniorprofessoren) und Führungskräfte in Technik und Verwaltung

Ergänzungen zu Zielgruppen

Die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltung ist 10. Die Hälfte der Plätze ist für wissenschaftliche Mitarbeitende vorgesehen, die andere für Beschäftigte in Technik und Verwaltung.

Termine

Nummer:2022-FKE-030
Datum:28.11.2022 bis 29.11.2022
08:30 - 16:30
Kursleitung:Jochem Kießling-Sonntag
Ort:

PEZ, Schlungrsraum 5 und 6, 2. Etage, Kackerstraße 9

Plätze:9 bis 12
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn

Externe Anmeldung bitte über organisatorischen Kontakt
Anmeldezeitraum:

bis 17.10.2022