Kurzformat - Führen in hybriden Arbeitswelten. Wie Sie die Zusammenarbeit und Kommunikation sinnvoll und zielführend gestalten können.

Kontakt

Name

Romy Brüggemann

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99559

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dagmar Grübler

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99120

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Kommunikation und Zusammenarbeit, Mitarbeiterführung, Vernetzung, Projektmanagement, Gesundheitsprävention
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Führungsfähigkeit stärken, Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern, Leistungsbereitschaft fördern, Persönliche Entwicklung fördern, Wir-Gefühl erhöhen
Format:
Online
Zertifikat:
Zertifikat "Führen" (Postdocs, akademischer Mittelbau) RWTH Führungskräftezertifikat für Hochschullehrer*innen (Juniorprofessor*innen)
Angebot von:
Personalentwicklung
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei für RWTH-Beschäftigte und wissenschaflich Beschäftigte des UKA. Für externe Teilnehmende (z.B. FZJ und An-Institute) sowie für Beschäftigte in Technik und Verwaltung des UKA fällt eine Teilnehmergebühr an.

Erläuterung

Nach längerer und oft ausschließlicher Arbeit im Homeoffice beginnt das „neue Normal“ und entstehen unterschiedliche Formen von hybriden Arbeitssituationen, die gestaltet werden können und wollen.

Was haben wir gelernt aus den Erfahrungen der vergangenen ein bis zwei Jahre?

Was wollen wir beibehalten?

Was wollen wir loslassen?

Was war hilfreich?

Was hat nicht funktioniert?

Wie kann ich als Führungskraft den Austausch und die Weiterentwicklung im Team fördern, wenn Menschen remote und vor Ort sind?

Wie können wir Fachliches und Persönliches verbinden? Wie gestalten wir Arbeitstreffen und wie fördern wir den sozialen Austausch?

Wie gehe ich als Führungskraft mit den unterschiedlichen Bedürfnissen einzelner Mitarbeiter*innen um?

Wie gestalten wir gemeinsam Kommunikationswege und sorgen für Informationsfluss und Transparenz in der Zusammenarbeit?

Wie gestalte ich das Reboarding?

Welche verbindlichen Absprachen brauchen wir als Team? Welche Rahmenbedingungen brauchen wir?

Mit Hilfe dieser Fragen reflektieren wir, finden Antworten und erkunden Möglichkeiten.

Im Kurzworkshop gibt es gezielte Impulse und Tipps. Die Zeit zum Austausch ist in geringerem Maß vorhanden.

Auch im Tagesworkshop gibt es Impulse und Tipps. Wir werden jedoch mehr ins Detail und in die Tiefe gehen und die Anwendbarkeit stärker reflektieren.

Ziel

Bewusstsein schaffen und Wissen vermitteln um als Führungskraft in hybriden Arbeitskontexten wirksam und erfolgreich zu agieren.

Methoden

Input

Reflexion

Austausch im Plenum und in Kleingruppen

Dialog

Inhalt

Neue Arbeitswelten und innere Haltung.

Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit.

Reflexion des eigenen Verhaltens und der eigenen Wirkung.

Hilfreiche Prinzipien entwickeln.

Vor- und Nachteile von virtuellen und analogen Begegnungen.

Umgang mit möglichen Konfliktfeldern.

Bedeutung von Fairness, Eigenverantwortung, Verbundenheit, Sicherheit und Freiheit.

Voraussetzung

Stabiler Internetzugang innerhalb einer ungestörten Umgebung, Lautsprecher und Mikrofon, wenn möglich Kamera (wird empfohlen)

Zielgruppen

Führungskräfte (Postdocs, der akademische Mittelbau, Juniorprofessorinnen/Juniorprofessoren) und Führungskräfte in Technik und Verwaltung

Ergänzungen zu Zielgruppen

Die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltung ist 10. Die Hälfte der Plätze ist für wissenschaftliche Mitarbeitende vorgesehen, die andere für Beschäftigte in Technik und Verwaltung.

Termine

Nummer:2022-FKE-351
Datum:25.08.2022
09:00 - 11:30
Kursleitung:Ellen Gürtler
Ort:

online

Die Zugangsdaten werden kurzfristig vorab an die angemeldeten Teilnehmenden verschickt.

Plätze:2 bis 10
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn

Externe Anmeldung bitte über organisatorischen Kontakt
Anmeldezeitraum:

bis 14.07.2022