Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Informationsveranstaltung
Thema:
Sonstige
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Persönliche Entwicklung fördern, Gleichstellung und Diversity stärken
Anbieter:
Gleichstellungsbüro
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Inhalt

Eine Vertrauensperson zu bevollmächtigen, kann in vielen Lebenslagen nützlich sein. Ist man beispielsweise aufgrund eines Notfalls oder altersbedingt nicht mehr in der Lage, Angelegenheiten selbst zu regeln, ist es beruhigend, eine vertraute Person dazu ermächtigt zu haben. Hierbei stellen sich jedoch im Vorfeld viele Fragen. Im Rahmen der Informationsveranstaltung werden verständliche Informationen und praktische Hinweise zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht vermittelt. Musterformulare werden ausgehändigt und besprochen.

  • Welche rechtliche Form ist geeignet, um für den Fall der Fälle Vorsorge zu treffen?

  • Worin unterscheidet sich die Vorsorgevollmacht von der Patientenverfügung?

  • Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen rechtlichen Konstruktionen?

  • Welche Kosten fallen an und wer muss sie tragen?

Für diese und weitere Fragestellungen bietet die Informations-veranstaltung klare Erläuterungen und Antworten.

Voraussetzung

Keine

Zielgruppen

alle Hochschulangehörigen

Qualifikation des Trainers / der Trainerin

Dr. Michael Jüttner (Richter am Amtsgericht Düren)

Termine

Nummer:2020-PFL-001
Datum:

24.03.2020, 10:00-12:00 Uhr

Ort:

Großes Senatssitzungszimmer, Hauptgebäude, Parterre

(Raum 008)

Teilnehmerzahl:10 bis 48
Anmeldung:Anmeldungen bitte per E-Mail an
Anmeldezeitraum:

09.01.-14.02.2020 (Veranstaltung ist bereits ausgebucht)