Der Reichtum der Meere und die marine Umweltforschung

09.12.2016

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 93681

E-Mail

Das Bürgerforum RWTHextern lädt zu einem Vortrag zum Thema „Vom biologischen Reichtum der Meere und Herausforderungen in der Umweltforschung“ ein.

 

Referent ist RWTH-Professor Henner Hollert als Leiter des Lehr- und Forschungsgebiet Ökosystemanalyse. Der Biologe wird einen Überblick über die Bedeutung der marinen Biodiversität, der Meere als Nahrungsquelle und der Herausforderungen der marinen Umweltforschung geben.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 14. Dezember 2016, um 18.30 Uhr im Hörsaal Fo4 im Kármán-Auditorium, Eilfschornsteinstraße 15. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Referent steht den Medienvertretern gerne vorab für ein Interview zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Initiative Wissenschaft im Dialog richteten gemeinsam das diesjährige Wissenschaftsjahr zum Thema Meere und Ozeane aus. Die RWTH präsentierte in diesem Rahmen zwei öffentliche Vorträge.

Hintergrund

Meere und Ozeane sind eine Schatzkammer und Lebensraum einer vielfach noch unbekannten Artenvielfalt. Zugleich sind sie bedeutende Nahrungsquelle auch für die Menschheit. Allein jeder Deutsche isst im Schnitt 14 Kilogramm Fisch pro Jahr. Doch diese natürlichen Schätze werden von Überfischung und Umweltgiften bedroht. Kaum ein Umweltthema ist derzeit so präsent in der öffentlichen Wahrnehmung wie das Thema Plastik in Ozeanen.

Redaktion: Presse und Kommunikation