Informatik in der Versicherungswirtschaft

06.02.2017

RWTH-Veranstaltung mit AachenMünchener-Vorstand Christoph Schmallenbach über IT-Herausforderungen und Lösungen

  Christoph Schmallenbach Urheberrecht: AachenMünchener

Das Versicherungsgeschäft ist laut Christoph Schmallenbach in eine neue Dimension vorgedrungen. IT ist längst nicht mehr nur Basis und Produktivitätssteigerer. Sie ermöglicht, davon ist der Vorsitzende des Vorstands der AachenMünchener überzeugt, neue Geschäftsmodelle und bis dato undenkbare Serviceversprechen. Am Mittwoch, 8. Februar 2017, wird Schmallenbach um 17 Uhr im Generali-Saal im Super C, Templergraben 57, darüber sprechen.

Sein Vortrag „Von Ordnern zu Smart Insurances: Informatik-Herausforderungen in der Versicherungswirtschaft“ beleuchtet die betriebswirtschaftlichen Anforderungen und die zugehörigen Entwicklungen der IT samt Risiken, Erfolgen und Flops gestern, heute und morgen. Insbesondere wird er den Blick voraus vagen: Wie verändert sich das Geschäftsmodell, gibt es neue Produkte und neuen Kundenservice? Welche Veränderungen der IT-Infrastruktur ergeben sich durch den digitalen Wandel und die zu erwartenden Fortschritte der IT, welche Kompetenzen werden für die neuen Informatik-Lösungen benötigt?

Christoph Schmallenbach ist Informatiker und hat an der RWTH studiert. Seit Mai 2015 ist der Software-Ingenieur Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener. Er spricht auf Einladung der Fachgruppe Informatik der RWTH Aachen, der Regionalgruppe Informatik Aachen der Gesellschaft für Informatik RIA, des Regionalen Industrieclubs Informatik Aachen REGINA und des Deutschen Hochschulverbands. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Redaktion: Presse und Kommunikation