50. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft in Aachen

16.03.2017

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 25214

E-Mail

Vom 22. bis 24. März 2017 findet die 50. ESSENER TAGUNG für Wasser- und Abfallwirtschaft unter dem Motto „50 Jahre ESSENER TAGUNG – alles klar?!“ im Eurogress, Monheimsallee 48 in Aachen, statt. Veranstalter sind das Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Siedlungsabfallwirtschaft der RWTH Aachen, das Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen, das Institut zur Förderung der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft sowie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.

 

Erwartet werden rund 1000 Besucherinnen und Besucher. 70 Vorträge geben einen Überblick über aktuelle wasserwirtschaftliche Themen, nationale und internationale Projekte, Aspekte der zukünftigen Ingenieurausbildung und Strategien im Umgang mit Spurenstoffen. Zum Auftakt der Veranstaltung sind Grußworte von Professor Johannes Pinnekamp vom RWTH-Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Siedlungsabfallwirtschaft, RWTH-Rektor Ernst Schmachtenberg, Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, und Dr. Ursula Eid vom Beratungsausschuss des UN-Generalsekretärs zu Wasser und sanitärer Grundversorgung geplant.

Im Foyer können sich die Tagungsteilnehmer in einer Fachausstellung informieren. Am Freitag, 24. März 2017, runden Exkursionen zur Trinkwasseraufbereitungsanlage Roetgen und zur Kläranlage Simpelveld das Programm ab.

Anläßlich des Tagungsjubiläums findet am Mittwoch, 22. März 2017, ein Festabend im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Dort wird um 19 Uhr der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert zum Thema „Das H und O des Wassers“ sprechen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter 50. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft.

Redaktion: Presse und Kommunikation