PROMOS Studienreisen

Steckbrief

Eckdaten

Zielgruppe:
Doktorandinnen und Doktoranden
Hochschulprofessorinnen und Hochschulprofessoren
Studierende
Richtung / Ort:
Outgoings

Kontakt

Name

Birgit Thun

PROMOS Auslandsstipendien

Telefon

work
+49 241 80 90687

E-Mail

E-Mail
 

Bewerbungsstichtage

1. Mai 2020 und 1. September 2020

 

PROMOS, das Stipendienprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, kurz DAAD, wird durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert und fördert seit 2010 die Auslandsmobilität von Studierenden mit Stipendien für kurzfristige Aufenthalte. Neben Semesteraufenthalten und Praktika können mit PROMOS auch Studienreisen gefördert werden.

Förderländer

Eine Bewerbung ist ausschließlich für Ziele außerhalb Europas möglich. Hier finden Sie eine detaillierte Liste über die Förderländer. Aufenthalte in Ländern mit kritischer Sicherheitslage oder Reisewarnung werden jedoch nicht gefördert. Welche Länder und Regionen dies betrifft, können Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Wer kann sich bewerben?

Hochschullehrerinnen und -lehrer der RWTH-Aachen, die in der Zeit von Januar bis Dezember eine Gruppenreise mit RWTH-Studierenden und/oder Doktorandinnen und Doktoranden in eines der Förderländer organisieren möchten, können dafür eine Förderung aus DAAD-Mitteln beantragen.

Es werden solche Fahrten als förderfähige Studienreisen gewertet, bei denen neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und dem landeskundlichen Einblick in das Gastland die Begegnung mit Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie der Besuch einer bereits bestehenden oder potentiellen Partnerinstitution im Mittelpunkt stehen. Antragsberechtigt sind die jeweiligen Hochschullehrerinnen und -lehrer.

Details zur Förderung

  • Studienreisen werden über eine Aufenthaltspauschale von 45 Euro pro Person und Tag gefördert.
  • Die Gruppe muss mindestens fünf teilnehmende Studierende und/oder Doktorandinnen und Doktoranden haben. Maximal fünfzehn der Teilnehmenden können gefördert werden. Zusätzlich kann maximal eine begleitende Hochschullehrerin beziehungsweise ein begleitender Hochschullehrer gefördert werden.
  • Die geförderte Reisedauer liegt zwischen fünf und zwölf Tagen (inklusive An- und Abreisetage), auch wenn die gesamte Reisedauer länger sein sollte.
  • Studienreisen, die aus deutschen öffentlichen Mitteln gefördert werden, können keine PROMOS-Förderung erhalten.

Bewerbung

Die betreuende Hochschullehrerin beziehungsweise der betreuende Hochschullehrer sendet folgende Unterlagen per E-Mail an .

  • Antragsformular
  • Detaillierte Programmbeschreibung der Studienreise: fachliche und außerfachliche Begründung für die Reise, Darstellung des Programms mit präzisen Besuchs- und Besichtigungswünschen, inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Teilnehmenden, Darstellung des Zeitplans
  • Darstellung der inhaltlichen Vorbereitung der Teilnehmenden
  • Finanzierungsplan:
    • Kosteneinschätzung: Kosten für Flug, Verpflegung, Übernachtung, Nebenkosten et cetera für
      • die teilnehmenden Doktoranden und Studierenden
      • den Exkursionsleiter oder die Exkursionsleiterin
    • Einnahmen inklusive Einnahmequellen
  • Einladungsschreiben der ausländischen Hochschule
  • Ihre Exkursionsnummer. Bitte melden Sie dazu Ihre Reise beim Dienstreisemanagement der RWTH an.

Auswahl

Die Auswahl zur Vergabe der PROMOS-Förderung wird durch das International Office anhand der folgenden Kriterien getroffen:

  • Vermittlung fachbezogener Kenntnisse
  • Einbindung ins Curriculum
  • Begegnungsmöglichkeit von deutschen Studierenden mit Studierenden und Wissenschaftlern des Gastlandes
  • Konsolidierung bestehender Hochschulkooperationen/Anbahnung neuer Kooperationen/Mehrwert für die Internationalisierungsstrategie der RWTH
  • Landeskundlicher Einblick in das Gastland

Nach der Bewilligung

War Ihr Antrag erfolgreich, erhält die antragstellende Exkursionsleiterin beziehungsweise der antragstellende Exkursionsleiter ein Bewilligungsschreiben und eine Annahmeerklärung, die unterschrieben zurückzusenden ist.

Nach der Studienreise

Nach der Studienreise reichen Sie bitte Ihren Verwendungsnachweis beim Dienstreisemanagement der RWTH ein. Nachdem dieser geprüft wurde, kann die Umbuchung auf das Exkursionskonto angewiesen werden. Bei Fragen zum Auszahlungs- und Umbuchungsprozess wenden Sie sich bitte an das Dienstreisemanagement.

Reichen Sie bitte außerdem folgende Unterlagen bei Birgit Thun-Vié ein:

  • Eine Unterschriftenliste der Exkursionsteilnehmenden und der Exkursionsleiterin beziehungsweise des Exkursionsleiters
  • Die persönlichen Daten der Teilnehmenden für den Nachweis gegenüber dem DAAD
  • Belege über die tatsächliche Reisedauer

Das Dienstreisemanagement der RWTH

PROMOS bietet Ihnen die Möglichkeit einer finanziellen Förderung Ihrer Studienreise. Alles Organisatorische, wie die Anmeldung, Beantragung einer Exkursionsnummer oder Einrichtung eines Exkursionskontos, erfolgt hingegen über das Dienstreisemanagement der RWTH. Eine Anmeldung Ihrer Gruppenreise über das Dienstreisemanagement ist Grundvoraussetzung, um an der RWTH mit PROMOS gefördert werden zu können.