Plastikmüll aus den Ozeanen entfernen

26.04.2017

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 93681

E-Mail

Die Architektin und RWTH-Absolventin Marcella Hansch hält am Dienstag, 2. Mai 2017, einen Vortrag zum Thema „Pacific Garbage Screening – Reinigung der Ozeane“.

 

Dieser beginnt um 18.30 Uhr, im Ford-Saal, SuperC, Templergraben 57. Die Veranstaltung wird organisiert von dem Alumni-Team der RWTH, RWTHextern und Junges Forum des BWK e.V.

Derzeit landen täglich etwa 350 Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren. Dieser Verschmutzung soll durch das so genannte Pacific Garbage Screening begegnet werden. Dabei wird eine autarke, innerhalb der Müllstrudel verankerte Plattform die Plastikpartikel aus den Ozeanen sammeln und im Anschluss als Rohstoffquelle nutzen. Mit dem Pacific Garbage Screening e.V. wird die Idee des Projektes wissenschaftlich untermauert und zum Schutz der Umwelt und der Weltmeere ein Konzept ausgearbeitet, adaptiert und zur Realisierung gebracht.

Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.