Eine App made in Aachen: Jodel

23.05.2017

Anonym in einem Umkreis von etwa zehn Kilometern eine Textnachricht oder ein Bild veröffentlichen – die App Jodel macht dies möglich. App-Erfinder und RWTH-Absolvent Alessio Avellan Borgmeyer wird gemeinsam mit Niklas Henckell und Alexander Linewitsch berichten. Sie stellen die neue Form der Kommunikation und ihre Erfahrungen im Rahmen einer Podiumsdiskussion vor. Diese findet am Dienstag, 30. Mai 2017, von 16 bis 18 Uhr, im Hörsaal H03 im C.A.R.L., Claßenstraße 11, statt. Ein Live-Jodel wird geschaltet.

Kontakt

Name

Helen M. Bolke-Hermanns

Mathematical and Technical IT Specialist

Telefon

work
+49 241 80 21004

E-Mail

E-Mail
 

2014 startete die App und befindet sich seither auf Erfolgskurs. Die beschränkte Lebensdauer und die Möglichkeit des Post-Votings machen sie lebendig, interaktiv und kurzweilig.

Der 26-Jährige Borgmeyer hat von 2010 bis 2013 an der RWTH Aachen Wirtschaftsingenieurwesen studiert und lebt inzwischen in Berlin. Niklas Henckell und Alexander Linewitsch sind dem jungen Unternehmen kurz nach der Gründung beigetreten.

Organisiert wird die Podiumsdiskussion von der RWTH-Fachgruppe Informatik, RIA, REGINA e.V., dem RWTH-AStA und RWTHextern. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.