Fördermöglichkeiten innerhalb der Strategischen Partnerschaft RWTH Aachen University – IIT Madras

 

Fördersätze

Stipendien
Reisekosten und Visum Einmalig 525 Euro
Lebenshaltungskosten Monatlich 800 Euro Master Studierende
1.125 Euro PhD Studierende
Bei kurzem Aufenthalt 250 Euro pro Woche
Lehrende und Angestellte
Reisekosten und Visum Tatsächliche Kosten gemäß Bundesreisekostengesetz bis zu 1.000 Euro
Unterbringung und Tagessatz Tatsächliche Kosten gemäß Bundesreisekostengesetz bis zu 150 Euro pro Tag

 

Maßnahmen

Research Fellowships / Student Life-Cycle

Dieses Programm umfasst den gesamten studentischen Lebenszyklus, oder Student-Life-Cycle, um wissenschafltiche Karrieren zu ermöglichen, die nicht nur durch eine starke Beziehung mit beiden Partneruniversitäten sowie eine hohe akademische Qualifizierung geprägt sind sondern auch durch das Erlangen eines tiefen interkulturellen Verständnisses. Natürlich werden Studierende, die schon in der Gast-Universität geforscht haben, viel weniger Anleitung benötigen und auch auf weniger praktische oder kulturelle Barrieren treffen. Dadurch können schneller greifbare Ergebnisse erzielt werden.

Herausragende Bachelor Studierende werden durch kurzfristige Forschungspraktika in den Laboren der Partneruniversität in die Forschungsarbeit eingeführt. Nach ihrem Bachelorabschluss können erfolgreiche Absolventen eines Forschungspraktikums eine Masterarbeit mit partnerschaftlicher Betreuung schreiben. Dazu bleiben sie im Rahmen eines ausgedehnten Forschungsaufenthaltes an der Partneruniversität um zu forschen und die Masterarbeit abzuschließen. Das Master-Projekt is so aufgebaut, dass im Anschluss daran ein Promotionsvorhaben in ebenfalls partnerschaftlichem Rahmen begonnen werden kann, welches schließlich innerhalb eines langfristigen Aufenthaltes zu einem beiderseitigen binationalen Abschluss führt. Während jeder Phase des Programms werden Reisen und Aufenthalt gefördert.

Kernziele:

  • Ermöglichung von langfristigen Forschungspartnerschaften und gemeinschaftlichen Veröffentlichungen
  • Gestaltung von wissenschaftlichen Karrieren, die durch eine starke Beziehung zu beiden Einrichtungen geprägt sind
  • Ausbildung von hochqualifiziertem und interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer

  • Promovierende; bis zu 12 Monate
  • MA Studierende; bis zu 7 Monate
  • BA Studierende; 1 Monat

Research Team Missions

Senior researchers, also Postdocs sowie Professorinnen und Professoren, können sich für Stipendien aus dem Förderprogramm bewerben und damit Anbahnungsreisen im Forschungsteam gemeinsam mit einer Partner-Universität durchführen. Ein Forschungsteam besteht dabei aus einer Hauptforscherin oder einem Hauptforscher, einer oder einem Postdoc und einer oder einem Promovierenden (oder Promovierendem und Master Studierendem). Besuche dienen dazu, neue partnerschaftliche Forschungsprojekte zu planen und anzustoßen. Sie können weiterhin für das Verfassen von gemeinsamen Anträgen für Drittmittelförderung genutzt werden.

Kernziele:

  • Anregen neuer Forschungspartnerschaften
  • Ermöglichen gemeinschaftlicher Fördermittelanträge
  • Generieren von gemeinschaftlichen Veröffentlichungen

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende; 14 Tage
  • Postdocs; 1 Monat
  • Promovierende; 1 Monat
  • MA Studierende; 1 Monat
  • BA Studierende; 1 Monat

Gemeinschaftlich abgehaltene Workshops, Kurse, Seminare und Summer/Winter Schools

Interne Aufrufe nach Vorschlägen für gemeinschafltich abgehaltene Workshops, kurze Praktika oder Seminare mit wechselseitigen Aufenthalten sowie Summer Schools werden jährlich abgehalten.

Kernziele:

  • Festigen von Forschungspartnerschaften
  • Nutzen von Synergieeffekten in der Lehre
  • Internationalisierung der Ausbildung
  • Legen von Grundsteinen in der Einrichtung von Doppelabschlüssen
  • Ausbilden von hochqualifiziertem und interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende und Angestellte; bis zu 14 Tage
  • Promovierende; bis zu 14 Tage
  • MA Studierende; bis zu 14 Tage
  • BA Studierende; bis zu 14 Tage

Gastvorträge und repräsentative Vorlesungen renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Um für wichtige Forschungstätigkeit an der Partneruniversität sensibilisiert zu werden und auch mehr darüber zu erfahren, sowie um die strategische Partnerschaft zu stärken, sollen erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eingeladen werden, um repräsentative Vorlesungen zu geben. Diese Vorträge von renommierten Akademikerinnen und Akademikern werden sich dabei an die gesamte universitäre Gemeinschaft wenden und breitgefächerte Themen aufgreifen.

Kernziele:

  • Ermöglichen von langfristigen Forschungspartnerschaften und gemeinschaftlichen Veröffentlichungen
  • Fördern von Kollaboration
  • Würdigen von herausragender Forschungstätigkeit

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende; bis zu 4 Tagen

Praktika für Studierende bei Industriepartnern

Praktika in der Industrie, welche durch den IIT Madras Research Park order durch Kontakte mit der Industrie in der Aachener Region ermöglicht werden, können bezüglich der Reisekosten gefördert werden.

Beteiligungszusagen kamen schon von Saint Gobain Research India sowie vom Saint Gobain Herzogenrath Research & Development Centre.

Kernziele:

  • Fördern von praktischer Erfahrung, Kooperationen mit der Industrie, Unternehmergeist
  • Ausbilden von hochqualifiziertem interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Promovierende; ausschließlich Reisestipendium
  • MA Studierende; ausschließlich Reisestipendium
  • BA Studedierende; ausschließlich Reisestipendium

Studentische Vereine und Initiativen

Mitglieder in studentischen Vereinen und Initiativen können sich als Team oder Einzelperson für einen Austausch bewerben um an Projekten zu arbeiten, die dem Gesamtziel der Partnerschaft dienen. Zum Beispiel bietet studentisches Engagement in Bereichen wie Robotik oder Synthetische Biologie viele interessante Möglichkeiten zum Netzwerken und partnerschaftlichen Arbeiten innerhalb der Studierendenschaft.

Kernziele:

  • Networking mit anderen Studenten
  • Partnerschaftliche Initiativen auf Studierendenebene
  • Ausbildung von hochqualifiziertem und interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Promovierende; bis zu 7 Tage
  • MA Studierende; bis zu 7 Tage
  • BA Studierende; bis zu 7 Tage

Austausch für Verwaltungspersonal

Ein Austausch für Verwaltungspersonal trägt maßgeblich dazu bei, die Partnerschaft zu institutionalisieren indem das Wissen über die jeweilige Partneruniversität mit Bezug auf alltägliche Verwaltungsangelegenheiten vertieft wird und er ermöglicht weiterhin die Internationalisierung beider Institutionen auf Verwaltungsebene. Persönliche Kontakte innerhalb der Arbeitswelt fördern außerdem die Kommunikation und optimieren verwaltungstechnische Arbeitsabläufe.

Kernziele:

  • Institutionalisieren der Partnerschaft
  • Ermöglichen von reibungslosen Abläufe in Verwaltungsangelegenheiten
  • Voranbringen der Internationalisierung innerhalb der Verwaltung

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Angestellte; bis zu 4 Tage

Arbeitsgruppen: Aufbau gemeinsamer Masterstudiengänge

Gemeinsame Masterstudiengänge (Doppelabschlüsse) sollen entwickelt werden um bestehende, einander ergänzende Studiengänge miteinander zu verknüpfen. Diese sollen sowohl systematisch geplante Auslandsaufenthalte beinhalten als auch computergestützte Lehreinheiten, welche von den Partneruniversitäten gemeinsam angeboten werden. Dies soll dann idealerweise zu gemeinschaftlich betreuten Masterarbeiten führen.

Kernziele:

  • Hervorbringen von gemeinsamen Alumni
  • Vorbereiten hervorragender Kandidaten für die Promotion an beiden Universitäten
  • Nutzen von Synergie-Effekten durch sich ergänzende Ausbildung
  • Internationalisierung der Ausbildung
  • Ausbilden von hochqualifiziertem, interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende und Angestellte; bis zu 7 Tage

Arbeitsgruppen: Aufbau gemeinsamer E-Learning und Blended Learning Formate

Gemeinsame digitale Lehrszenarien sollen entwickelt werden um innovative Lehrformate an beiden Universitäten zu fördern, wie zum Beispiel Massive Open Online Courses, auch MOOCs genannt, oder auch Flipped Classroom Modelle und Virtuelle Labore. In Kombination sollen diese Lehrformate in den jeweiligen Studiengängen angewandt werden.

Kernziele:

  • Festigen von Forschungskooperationen
  • Nutzen von Synergie-Effekten durch sich ergänzende Lehre
  • Internationalisierung der Ausbildung
  • Herstellen einer Basis für die Einführung von Doppelstudiengängen

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende und Angestellte; bis zu 7 Tage

Arbeitsgruppen: Kooperationen mit Industrie und Wirtschaft

Ein wichtiger Aspekt dieser strategischen Partnerschaft ist es durch dreiseitige Partnerschaftsabkommen eine langfristige Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft zu sichern. Diese Abkommen beinhalten  Maßnahmen, die für alle vorteilhaft sind, wie z.B. gegenseitige Beratungstätigkeit, Praktikumsplätze für Studierende sowie Möglichkeiten für Studierende aller Lehrstufen an Forschungsprojekten teilzunehmen. Die Abkommen könnten weiterhin erweitert werden, um auch Zusagen zu geförderten Besuchen, Stipendien und gemeinsamen oder in Auftrag gegebenen Forschungsprojekten zu erreichen. Firmen mit Kontakten zu Forschern in beiden Universitäten sind dabei besonders geeignet für eine Kontaktaufnahme zu diesem Zweck.

Kernziele:

  • Forschungspartnerschaften und Forschungsförderung
  • Ausbildung von hochqualifiziertem, interkulturell geschultem Personal
  • Sichern von Fördermitteln für Stipendien

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende und Angestellte; bis zu 7 Tage

Arbeitsgruppen: Gemeinsame Alumni Angebote

Beide Partner wissen und schätzen es wert, dass Alumni als Indikator und Verstärker von Programmen einer hohen Qualität gesehen werden können und wollen daher mit allen Austausch-Teilehmern mithilfe einer gemeinsamen Datenbank in Kontakt bleiben. Die individuellen Karrierewege von Alumni sollen mitverfolgt und evaluiert werden, um sie auch als Vorbild für Studenten in den Programmzyklus wieder einzugliedern und um mit ihnen Partnerschaften in Wissenschaft und Industrie einzurichten und zu fördern. Alumni Angebote innerhalb der strategischen Partnerschaft sind auf drei Aspekte fokussiert: “Senior-brings-Junior” Programm mit “Research Alumni Awards”,  “Job-Shadowing” für Studierende, um Alumni mit der örtlichen Industrie in Kontakt zu bringen, und einen “Social Day”, bei dem neue Austauschstudenten mit Alumni des Programms zusammentreffen.

Kernziele:

  • Knüpfen langfristiger Beziehungen mit gemeinsamen Alumni
  • Erleichterung der Vernetzung unter den verschiedenen Alumni
  • Förderung von Partnerschaften mit Industrie und Wirtschaft
  • Ausbildung von hochqualifiziertem, interkulturell geschultem Personal

Zielgruppen und Förderdauer:

  • Lehrende und Angestellte; bis zu 7 Tage