Zukunftswerkstatt - Komplexität braucht innovatives Denken

Kontakt

Name

Juliane Mühlenbruch

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99119

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Doris Frank

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94042

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Seminar
Thema:
Mitarbeiterführung
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Führungsfähigkeit stärken
Anbieter:
Karriereentwicklung
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Die Zeit ist reif über die eigene Perspektive hinauszublicken. Die Entwicklung unübersichtlicher Markt, Forschungs- und Führungssituationen ist nicht zu übersehen. Das ist eine Bewegung hin zu mehr Komplexität. Um zu verstehen, um was es geht, erfordert es eine ungewohnte Denkweise und die Bereitschaft, eigene Arbeitsweisen zu hinterfragen. Leitungspersonen brauchen einen Führungsstil, der Innovationen ermöglicht und fördert.

Ziel

Dieser Workshop wird für Sie Komplexität erlebbar machen.

Methoden

Erlebnisorientierte Übungen zu Themen wie Feedback, Rollenklärung, Kooperation und Wettbewerb, Vertrauen, Entscheidungen etc.

Frage- und Gesprächstechniken, Fragebögen, Interviews, zirkuläres Fragen, Elemente von Organisations- und Strukturaufstellungen, Arbeit mit dem Inneren Team, Refraiming, Einsatz kreativer Methoden, Visionsarbeit, Skalierungen, Glaubenssätze entdecken und auflösen, Antreiberdynamiken erkennen und weitere effiziente Methoden aus der Führungskräfteentwicklung.

Inhalt

  • Welche Bedeutung hat Komplexität in meinem Arbeitsalltag?

  • Was ist der Unterschied zwischen komplizierten und komplexen Aufgaben?

  • Komplexitätstreiber erkennen

  • Was mache ich mit unübersehbaren Wirkzusammenhängen?

  • Was machen Unternehmen mit diesem Thema?

  • Fördern von kreativem Denken

  • Experimentelles Vorgehen - lernen Unsicherheit auszuhalten

  • Fehlerkultur im Unternehmens-/Forschungsumfeld

  • „Cynefin Framework“-Modell als Orientierungshilfe

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit als Mehrwert entdecken

  • Eigene Haltung als Leitungsperson hinterfragen

  • Gemeinsam mit dem Team Unsicherheit und Risiko souverän managen

  • Informationsgewinnung und -austausch in Gruppen fördern und lenken

  • Kreativität im Team entfalten und Kommunikation mit den Beteiligten gestalten

  • Verschiedene Zukunftsszenarien gemeinsam entwerfen

  • Komplexe Themen professionell modellieren und visualisieren

Zielgruppen

Doktorandinnen und Doktoranden, die im Center for Doctoral Studies registriert sind

Termine

Nummer:2020-CDS-167
Datum:02.11.2020 bis 03.11.2020
08:30 - 16:30
Kursleitung:Astrid Müller
Ort:

Dez. 10.0, Süsterfeldstraße 65, Raum 006

Teilnehmerzahl: bis 14
Anmeldung:Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)