DFG-Schreibwerkstatt – Exzellente DFG-Anträge schreiben

Kontakt

Name

Tobias Bünten

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99560

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Dr. phil. Jutta Sauer

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 90498

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern
Format:
Präsenz
Angebot von:
Drittmittel
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die wichtigste Förderorganisation für Grundlagenforschung in Deutschland. Sie bietet für promovierte Forscherinnen und Forscher aller Karrierestufen ein passendes Förderprogramm. Das passende Förderprogramm für den Einstieg in die DFG Forschungsförderung ist die Sachbeihilfe (Einzelprojekte), die allen Personen mit abgeschlossener wissenschaftlicher Ausbildung themenunabhängig die Durchführung eines einzelnen, thematisch und zeitlich begrenzten Forschungsvorhabens ermöglicht.

Mit der erfolgreichen Einwerbung einer „Sachbeihilfe“ werden jedoch nicht nur Forschungsgelder eingeworben, sondern es wird gleichzeitig auch die wissenschaftliche Sichtbarkeit im Bereich der Grundlangenforschung gestärkt. Vorbereitet wird darüber hinaus der Weg für eine Beteiligung an den koordinierten Förderprogrammen der DFG, wie Forschungsgruppen, Graduiertenkollegs oder Sonderforschungsbereichen.

Ziel

Im Workshop werden Aufbau und Struktur der DFG-Förderung sowie der Antrags- und Begutachungsprozess der DFG vorgestellt. Die Anforderungen an die Konzeption und Ausformulierung eines Sachbeihilfe-Antrags werden im Detail erarbeitet.

 

Methoden

Die Workshop-Sprache ist deutsch. Der Workshop beinhaltet Präsentationen, Diskussionen, Gruppen- und Einzelarbeitsphasen, Präsentation der Ergebnisse und Feedbackrunden (Gutachter*innenperspektive), Beispiele und Schreibberatung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten alle relevanten Aspekte zur Einreichung eines Sachbeihilfe-Antrags bei der DFG.

Es ist notwendig, eine Projektidee mitzubringen, die man zu einem DFG-Antrag ausformulieren möchte.

Ein professionelles Feedback zum Antrag wird im Anschluss an den Workshop angeboten.

Inhalt

Der Workshop unterstützt Sie dabei,

  • einen Projektantrag zu konzeptionieren und den Schreibprozess zu organisieren,

  • Schreibstrategien für gute DFG-Anträge zu entwickeln und die Erwartungen der Gutachterinnen und Gutachter zu berücksichtigen,

  • klar, präzise und konsistent zu schreiben und

die Lesbarkeit des Antrags zu verbessern.

Zielgruppen

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nur für Mitglieder der RWTH Postdoc-Akademie offen ist:

a) die noch keine oder nur wenig Erfahrung mit der Antragstellung in der DFG Sachbeihilfe haben.

b) die beabsichtigen, im Jahr 2023 einen Antrag auf DFG Sachbeihilfe zu stellen.

Maßnahmen zur Transferunterstützung und Nachhaltigkeit

Antragsredaktion und Schreibberatung
(nach individueller Terminvereinbarung)

Qualifikation des Trainers / der Trainerin

Jutta Sauer: Forschungsreferentin Sachgebiet DFG, Abteilung 4.2 – Drittmittelmanagement, Dezernat 4.0 – Forschung

Christoph Leuchter: Leiter RWTH-Schreibzentrum

Termine

Nummer:2023-DMM-004
Datum:

02. & 09.03.2023, jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr

Kursleitung:Dr. phil. Christoph Cornelius Leuchter, Dr. phil. Jutta Sauer
Ort:

In den Räumen des RWTH-Schreibzentrums

Theaterstr. 35 – 39, Geb. 6074, Raum 005

Plätze:8 bis 15
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn

Externe Anmeldung bitte über organisatorischen Kontakt