„Center for Sustainable Hydrogen Systems“ startet mit Kick-off-Workshop

15.06.2021

Kontakt

Name

Johannes Claßen

Wissenschaftlicher Angestellter

Telephone

work Phone
+49 241 80 48156

E-Mail

Forschung in der Region Aachen rund um das Thema Wasserstoff bündeln.

 

Wasserstoff bietet Möglichkeiten, fossile Rohstoffe durch nachhaltig erzeugte Äquivalente zu ersetzen und ist zudem vielseitig einsetzbar. Zahlreiche Institute der RWTH Aachen forschen seit Jahren rund um das Thema Wasserstoff. Auch in der Region sind bereits mehrere Bausteine hierzu etabliert. Mit dem „Center for Sustainable Hydrogen Systems“ sollen die Aktivitäten nun gebündelt werden. RWTH-Professor Stefan Pischinger, Lehrstuhlinhaber und leitender Wissenschaftler am Center for Mobile Propulsion, hat das Sprecheramt übernommen.

Zu einem Kick-off-Workshop trafen sich jetzt mehr als 50 Professorinnen und Professoren der RWTH und des Forschungszentrums Jülich. Sie präsentierten Forschungs- und Entwicklungsprojekte und verabschiedeten die Vision einer einheitlichen Wasserstoff-Forschungsinfrastruktur. Weitere Mitglieder für das Center sollen akquiriert werden.

Mit der Gründung des Centers haben RWTH und Forschungszentrum Jülich nach ihrem Erfolg mit dem Antrag „Zukunftscluster Wasserstoff“ im Ideenwettbewerb „Clusters4Future“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) den nächsten Meilenstein auf dem Weg zu einer führenden Wasserstoffregion erreicht. Auch der Wettbewerb des BMBF setzte auf regionale Innovationsnetzwerke, die die Stärken der Akteure verbinden.