Abschlussveranstaltung des Guten Studienstarts 2018

30.07.2018
Personen im SuperC RWTH

Zum vierten Mal führten FH und RWTH Aachen das Kooperationsprojekt „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ (GSS) durch.

 

193 Studieninteressierte haben die FH und die RWTH Aachen dieses Sommersemester genauer unter die Lupe genommen. Sie alle waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ und hatten die Möglichkeit, Grundlagenveranstaltungen der Ingenieurwissenschaften wie Mathematik oder Technische Mechanik zu besuchen. Gleichzeitig erhielten sie Unterstützung bei der Studienwahl in Form von studentischem Mentoring, der pro8-Woche, Ringvorlesungen oder einer Role Model-Runde sowie verschiedenen Fachveranstaltungen.

Orientierung geben

Lieber zur RWTH? Oder lieber an der FH studieren? Ist ein Ingenieurwissenschaftliches Studium überhaupt das richtige für mich, und wenn ja, welches? Diese Fragen soll der GSS beantworten helfen.

Bevor die Teilnehmenden in die Klausur- und Praktikumsphase starten, wurde der letzte Durchlauf des Projektes in einer Abschlussveranstaltung im SuperC mit allen Beteiligten reflektiert. Gemeinsam mit Professor Aloys Krieg, Prorektor für Lehre der RWTH Aachen, und Professorin Martina Klocke, Prodekanin des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen, kamen die Teilnehmenden ins Feedbackgespräch mit den Projektdurchführenden.

Rückblick auf die vergangenen Jahre

Nach der Begrüßung durch Maike Sube, Projektmanagerin der RWTH Aachen, gaben die Nachwuchsstudierenden Rückmeldung zu ihren Erfahrungen und machten zudem Vorschläge für Verbesserungen. Danach folgte ein Rückblick der gemeinsamen Veranstaltungen im Sommersemester, der von Vera Richert, Projektmanagerin der FH Aachen, moderiert wurde. Das Team des studentischen Mentorings veranstaltete ein Jeopardy-Quiz mit Fragen rund um die beiden Hochschulen, das Studierendenleben, die Stadt Aachen und den Guten Studienstart. Für ihre herausragende Leistung im GSS wurden zudem die studentischen Mentorinnen und Mentoren sowie die Mathematik-Tutorinnen und -Tutoren mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Anschließend bestand die Möglichkeit, an einer Feedbackwand Meinungen und Erlebnisse schriftlich festzuhalten und Kommentare abzugeben. So berichtete Felix Lamping: „Der GSS ist die optimale Möglichkeit, sich nach dem Abitur für das Studium vorzubereiten. Das Team ist super und man fühlt sich sofort wohl in der neuen Heimat Aachen.“ Claas Klatte schrieb: „Der GSS war mit all seinen Angeboten eine absolute Bereicherung und Hilfe für meinen weiteren Werdegang! Er sollte unbedingt weitergeführt werden, um noch mehr jungen Studenten zu helfen!“

Integration in den Kooperationsstudiengang „Elektrotechnik mit Orientierungssemester“

Der GSS wird ab 2019 in anderer Form angeboten: Um unter anderem den Bezug von BAFöG für die Teilnehmenden möglich zu machen, werden die Elemente des GSS in den Kooperationsstudiengang „Elektrotechnik mit Orientierungssemester“ integriert. Der Studiengang startet voraussichtlich im Sommersemester 2019. An weiteren Verstetigungsmöglichkeiten wird zurzeit gearbeitet. Interessierten wird empfohlen, regelmäßig auf der Website des Guten Studienstarts Neuigkeiten nachzulesen oder Vera Richert bzw. Maike Sube, die Projektmanagerinnen, zu kontaktieren.